Vereinsarbeit mit Ideenreichtum

Auf 30 Jahre Vereinsgeschichte kann der "Eigelsberger Stoßtrupp" (EST) heuer zurückblicken. In der Hauptversammlung offenbart Vorsitzender Manfred Aschenbrenner einen vollen Terminkalender.

Josef Berger (vorne) gewann das Flutlichtrennen bei der ersten Bobmeisterschaft des EST. Die Vereinsvertreter Holger Most, Manfred Aschenbrenner und Gottfried Berger (links) überreichten ihm einen Gutschein für zwei Pizzen als Preis.
von Ludwig BergerProfil

Die Geselligkeit war und ist oberstes Gebot bei den Veranstalten des EST. Für die Jahresversammlung mussten die Mitglieder diesmal ins "Hexenhäusl" nach Dieterskirchen ausweichen, nachdem das Feuerwehrhaus in Eigelsberg zur Zeit saniert wird. Zweite Bürgermeisterin Christa Zapf lobte die Organisatoren in einem Grußwort für ihre „tollen Ideen“. Holger Most ließ das Geschehen des zurückliegenden Jahres Revue passieren, und erinnerte an die Umweltaktion „Ramadama“, die Wanderung am Vatertag, ein Grillfest, den Ausflug in die Tiroler Berge, Nikolausabend, Winterbiwak, Preisschafkopf und die erstmalig ausgetragene EST-Bobmeisterschaft.

Vorsitzender Manfred Aschenbrenner ging auf den geplanten Terminkalender für das laufende Jahr ein, der zum Großteil den Aktivitäten des Vorjahres entspricht. Lediglich im Juli wird sich wegen den Festlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Ortswehr eine Änderung ergeben. Sein eigenes Jubiläum wird der Stoßtrupp am 6. Oktober feiern, wenn der EST 30 Jahre besteht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.