10.04.2019 - 14:47 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Neuwahlen und Ehrungen beim SPD-Ortsverein Ensdorf

Lob für Geleistetes, aber auch ein Blick in die Zukunft, Neuwahlen und Ehrungen prägten die Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Ensdorf. Bezirks- und Kreisrat Richard Gaßner forderte gute Listen für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr.

Bezirksrat Richard Gaßner (stehend, links) gratulierte dem neugewählten Vorstand mit Beisitzerin Rita Thomas, Fraktionssprecher Hans Eichenseer, Vorsitzendem Hans Ram, Seniorenbeauftragter Marga Grosser, Kassiererin Verena Patzelt (sitzend, von links), Gemeinderat Werner Scharl, Zweitem Vorsitzenden Bastian Bartmann, Beisitzerin Angela Wenzel, Schriftführerin Sigrid Gebhardt, Beisitzerin Karin Peuker und Beisitzer Rolf Peuker (stehend, ab Zweitem von links).
von Hubert SöllnerProfil

"Ihr habt gut gearbeitet, wart aktiv und habt erfahrene Gemeinderäte und Kandidaten, die wissen, wo es zwickt", betonte Gaßner im Gasthaus Dietz. Nun müssten für die Kommunalwahl gute Listen vorbereitet werden, auf denen Männer und Frauen, Jung und Alt vertreten seien. Es gelte mit offenen Augen durch die Gemeinde zu gehen, sich auch kleiner Probleme anzunehmen und sie im Interesse des Bürgers anzugehen.

Zur vom Landtag beschlossenen Abschaffung des Straßenausbaubeitrags sagte Gaßner: "Da muss sich die Staatsregierung noch bewegen, denn eine Gemeinde muss die Finanzierung auch stemmen können". Zur seit Monaten diskutierten Grundsteuerreform war seine Meinung, dass auch der Wert einer Immobilie und nicht nur die Wohnfläche eine Rolle spielen müsse. Ausführlich berichtete Richard Gaßner aus dem Bezirkstag, wo er sich auch für die Einführung eines psychiatrischen Krisendienstes, wie er in Oberbayern bereits seit Jahren bestehe, einsetze.

Ortsvorsitzender Hans Ram berichtete unter anderem vom Ferienprogramm, Ortsbegehungen und Vereinsausflug. Er erwähnte den Empfang der "Roten Radler" mit MdL Markus Rinderspacher und Kreisvorsitzendem Uwe Bergmann während des Landtagswahlkampfs mit Besichtigung der Schau-Imkerei. Neben dem Besuch von Veranstaltungen befreundeter SPD-Ortsvereine sei die Fahrt nach Dietfurt, wo man sich bei Bürgermeisterin Carolin Braun über die Bewertungspunkt für Neubaugebiete informierte, zu erwähnen.

Gemeinderat Hans Eichenseer berichtete aus der Fraktion vom Stand des Baus der Kindertagesstätte, "den sich Werner Scharl als Bürgermeisterkandidat vor Jahren auf die Fahnen schrieb." Weiter zum Baugebiet Wolfsbach, dem neuen Bauhof und zur Friedhofsanierung, "die meist von der SPD-Fraktion angeregt und auch unterstützt wurde". Nach dem Bericht der Seniorenbeauftragten Marga Grosser zu Teilnahme am Seniorennachmittag und weiteren Aktivitäten konnte Angela Wenzel einen positiven Kassenstand vorstellen. Bei den Neuwahlen wurde Vorsitzender Hans Ram im Amt bestätigt, zu dessen Stellvertreter Bastian Bartmann, zur Kassiererin Verena Patzelt, zur Schriftführerin Sigrid Gebhardt und zur Seniorenbeauftragten Marga Grosser gewählt. Zu Beisitzern Rita Thomas, Michael Eichenseer, Rolf und Karin Peuker, Angela Wenzel sowie die Gemeinderäte Augustin Berschneider, Johann Eichenseer und Werner Scharl.

Die Kasse prüfen Thomas Eichenseer und Sieglinde Scharl. Zu Delegierten für die Kreiskonferenz Landrats- und Kreistagswahl wurden Johann Ram und Sigrid Gebhardt, zu Ersatzdelegierten Werner Scharl und Bastian Bartmann gewählt.

Info:

Ehrungen

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein im Gasthaus Dietz zeichnete Ortsvorsitzender Hans Ram gemeinsam mit Bezirks- und Kreisrat Richard Gaßner verdiente Mitglieder für ihren meist langjährigen Einsatz für die Sozialdemokratie aus. So überreichte Ram eine Rose im Holzblock und einen Gutschein an Gemeinderat Werner Scharl. Dieser habe acht Jahre als Schriftführer, zehn Jahre als Vorsitzender und sechs Jahre als Stellvertretender Vorsitzender im Ortsvereinsvorstand mitgearbeitet, zweimal habe Scharl für die SPD als Bürgermeisterkandidat den Hut in den Ring geworfen, sei seit elf Jahren als Gemeinderat aktiv. Leider verhindert war Petra Braun-Göldner, die acht Jahre die Kasse des Ortsvereins verwaltete und zwei Jahre als Beisitzerin im Ortsvorstand mitarbeitete. Die Dritte der Geehrten sei Angela Wenzel, die zwei Jahre die Kasse des Ortsvereins führte und nun als Beisitzerin mitarbeite.

Gemeinsam mit Ortsvorsitzendem Hans Ram und dessen Stellvertreter Bastian Bartmann (von rechts) gratulierte Bezirksrat Richard Gassner und überreichte Präsente an Werner Scharl und Angela Wenzel (von links) für ihren jahrelangen Einsatz. An die verhinderte Petra Braun-Göldner wird Vorsitzender Ram das Präsent nachreichen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.