08.07.2021 - 13:40 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Nach 49 Jahren im Kaufhaus Rose geht Otto Käs in Rente

Nach 49 Jahren ist jetzt Schluss. Otto Käs (Dritter von rechts, mit Ehefrau Angelika) verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Mit auf dem Bild (von links) Hans Rose, Mitarbeiterin Ulrike Müller, Helga Rose sowie Werner und Marga Rose.
von Jochen NeumannProfil

Otto Käs zählt schon zum Inventar des Kaufhauses Rose. Denn 48 Berufsjahre arbeitete er hier als Angestellter, beinahe die Hälfte der Firmengeschichte. Für ihn begann am 1. Juli der wohlverdiente Ruhestand. Als 15-jähriger begann Otto Käs am 1. September 1972 die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Kaufhaus Rose. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurde er 1975 als Angestellter übernommen. Bis heute, nur unterbrochen vom Wehrdienst, arbeitete er zuverlässig im Geschäft mit.

„Damit sind 49 Jahre seit Beginn der Ausbildung vergangen, ohne Bundeswehr 48 Berufsjahre“, sagte bei der Verabschiedungsfeier Firmenchef Hans Rose. „Eine ungewöhnlich lange Zeit, wenn man bedenkt, dass unsere Firma heuer seit 100 Jahren besteht.“ So habe Käs die Hälfte der Firmengeschichte miterlebt und mitgestaltet.

„Markantes schon 1975, die große Erweiterung des Geschäftes um einen Anbau, in all den Jahren mehrere Erneuerungen der Ladeneinrichtung, Umbauten an Schaufenstern und, gut 17 Jahre bereits her, die Übernahme der Postagentur“, sagt Rose. „Otto hat alle Aufgaben übernommen, die zu machen waren, von der Kundenberatung, das Füllen der Regale und technische Probleme gelöst – ein Mann für alle Fälle.“ Weiter betonte Rose: „Deine Entscheidung, in Rente zu gehen, kam überraschend. Denn von deinem Aussehen und deiner Fitness betrachtet, sieht man in dir auf keinen Fall einen Rentner im landläufigen Sinn.“

Hans Rose sowie die ganze Familie seien dankbar, dass Käs sein ganzes Arbeitsleben lang mit vollem Einsatz im Kaufhaus gearbeitet hat. „Wie man so sagt: Otto gehörte praktisch schon zum Inventar.“ Für seinen Einsatz und Treue zum Betrieb sprachen ihm die Ehepaare Werner und Marga Rose als auch Hans und Helga Rose ihren Dank aus und wünschten ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.