06.05.2021 - 16:51 Uhr
ErbendorfOberpfalz

500 000 Euro für Erbendorfer Freibad

Für die städtische Einrichtung gibt es es Geld aus dem Förderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur".

Für das Erbendorfer Freibad gibt es aus dem Förderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" eine halbe Million Euro.
von Elisabeth Schätzler Kontakt Profil

"Die Nachricht über den Zuschuss für unser Freibad erfüllt die Stadt, aber auch die Familien, mit großer Freude." Bürgermeister Johannes Reger freut sich über die Förderung, die das Erbendorfer Freibad erhält. Die städtische Einrichtung wird mit einer halben Million Euro für die Sanierung unterstützt. "Wir können damit so investieren, dass die Betriebskosten sinken und ein Weiterbetrieb des Bades sichergestellt ist", verdeutlicht Reger.

Die beiden Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht (CSU) und Uli Grötsch (SPD) haben die Förderung unter anderem für das Erbendorfer Freibad in ihren Pressemitteilungen bekanntgegeben.

"Mit dem Geld möchten wir den Energie- und Wasserverbrauch minimieren, die Arbeitsabläufe optimieren und die Substanz der Freizeiteinrichtung erhalten", teilt Reger mit, was mit dem Geld passieren soll.

Vergangenes Jahr hatte das Freibad geöffnet

Erbendorf

Grötsch sagt zu den erhöhten Mitteln für das Bundesprogramm, die Teil des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz initiierten Konjunkturpakets zur Bekämpfung der Corona-Pandemie seien: "Wir setzen damit unser Ziel um, Kommunen in ganz Deutschland bei der Sanierung ihrer oft in die Jahre gekommenen Einrichtungen zu unterstützen."

"Ich freue mich sehr, dass aus dem Programm 'Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur' des Bundes vier Projekte mit insgesamt 4,6 Millionen Euro in unserer Heimat gefördert werden", erklärt Rupprecht.

Neben Erbendorf kommen Weiden (3 Millionen Euro, Sanierung des Freizeitzentrums/WTW), Pleystein (600 000 Euro, Sanierung des Freibades) und der Markt Kohlberg (500 000 Euro, Sanierung mit Ersatzneubau von Turnhalle und Schulgebäude zur Umnutzung in ein Bürgerhaus mit Mehrzweckhalle) in den Genuss des Förderprogramms.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.