03.09.2019 - 10:42 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Autos auf der Landebahn

Der 48. ADAC-Automobilslalom des MSC Wiesau verwandelt den Segelflugplatz in der Schweißlohe zur Rennstrecke. Am Sonntag, 15. September, ist ein Tanz durch die Pylonen angesagt, bei dem es um Pokale und Punkte geht.

Der 48. ADAC-Clubslalom des MSC Wiesau findet am Sonntag, 15. September, auf dem Fluggelände in der Schweißlohe statt.
von Jochen NeumannProfil

Beinahe schon Tradition ist der ADAC-Automobilslalom auf dem Segelfluggelände in der Schweißlohe in Erbendorf. Heuer findet der Automobilslalom des MSC Wiesau zum 48. Mal statt. Auf dem schnellen Parcours auf der Start- und Landebahn des Fluggeländes kämpfen die Fahrer wieder um wertvolle Punkte für zahlreiche Meisterschaften.

Die maximal mögliche Anzahl von 130 Teilnehmern wird bei diesem Event an den Start gehen. Schon jetzt liegen wieder Zusagen zahlreicher Spitzenfahrer vor. Die Veranstaltung beginnt um 8.30 Uhr mit der Klasse der Slalomeinsteiger, anschließend absolvieren die seriennahen Fahrzeuge der Gruppe G ihre Trainings-und Wertungsläufe. Auch hier sind in der größten Klasse schon spektakuläre Fahrzeuge wie BMW M3 mit über 300 PS unterwegs.

Gegen 11.30 Uhr kommen die Fahrer der verbesserten Fahrzeuge der Gruppe F zum Zug und am Nachmittag starten dann die spektakulären Gruppen H und FS. Diese Gruppen sind jeweils in verschiedene Hubraumklassen unterteilt, angefangen von Kleinwagen wie VW Polo mit 1,3 bis 1,4 Liter Hubraum, über Fahrzeuge mit 1,6 und 2,0 Liter, zu denen beispielsweise die teils mit moderner Technik ausgestatteten Opel Kadett C Coupe gehören, bis hin zu den Klassen, in denen dann Fahrzeuge mit mehr als zwei Liter Hubraum am Start sein werden.

Zu den Sieganwärtern zählen vor allem die Opel Kadett von Robert Stangl (AC Nittenau) und Michael Götz (MSC Scheßlitz), der auch 2018 hier gewonnen hat. Neben diesen beiden haben auch noch andere Fahrer gute Chancen auf den Tagessieg. Und eventuell "verirrt" sich noch der eine oder andere schnelle NSU Prinz nach Wiesau oder ein BMW M3 macht das Rennen.

Lokalmatador Sven Seidel startet wieder auf seinem Citroen Saxo in der Gruppe F; auch seine Mutter Daniela wird dieses Auto durch die Pylonen bewegen. Philipp Hößl, ebenfalls vom MSC Wiesau, möchte seinen neu erworbenen Corsa an den Start bringen. Mit dabei ist der zweite Vorsitzende des MSC, Karl-Heinz Dietrich, der seinen neu aufgebauten 1er BMW zum ersten Mal einsetzen wird.

Neben der BRK-Bereitschaft Erbendorf wird der MSC auch von den Nachbarclubs unterstützt. Ein besonderer Dank gilt dem Aeroclub Erbendorf, der das Gelände für diese Veranstaltung zur Verfügung stellt. Für Verpflegung der Fahrer und Zuschauer mit Steaks, Bratwürsten, aber auch Kaffee und Kuchen sowie Getränken sorgt das Team des MSC Wiesau.

Die Anfahrt für die Zuschauer führt über die Ausschilderung des Flugplatzes. Der Eintritt zu dieser Sportveranstaltung ist frei. Weitere Infos zur Veranstaltung findet man auf der Internetseite des MSC Wiesau unter www.msc-wiesau.de.

Der 48. ADAC-Clubslalom des MSC Wiesau findet am Sonntag, 15. September, auf dem Fluggelände in der Schweißlohe statt.
Der 48. ADAC-Clubslalom des MSC Wiesau findet am Sonntag, 15. September, auf dem Fluggelände in der Schweißlohe statt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.