09.01.2020 - 16:24 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Bock auf Bienen

Der Imkerverein startet wieder einen Probe-Kurs. Wer Interesse an der Bienenzucht hat und sich diesem Hobby widmen möchte, kann sich ab sofort bei Imkervorsitzendem Klaus Schmidt melden. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Auf der Lehrwiese können die Probeimker erste Erfahrungen mit ihren Bienenvölkern machen.
von Jochen NeumannProfil

Die Mitgliederzahl des Imkervereins hat sich in den letzten fünf Jahren nahezu verdoppelt. „Alleine

im vergangenen Jahr traten zwölf Probe-Imker dem Verein bei“, bestätigt Imkervorsitzender Klaus Schmidt. Dieser Erfolg lässt sich nach seinen Worten zwei Faktoren zuschreiben.

„Einmal ist unsere Bevölkerung wegen des angsterregenden Rückgangs unserer unbedingt schützenswerten Artenvielfalt extrem sensibel für dieses Thema geworden“, stellt Schmidt fest. Jeder überlege sich, was jeder selbst für den Erhalt unserer Insektenwelt tun könne. „Zum anderen greifen hier unsere Aktivität mit unserer Imker-Nachwuchsgewinnung.“

Bereits zum sechsten Mal in Folge bietet daher der Imkerverein auch heuer wieder den Kurs „Imkern auf Probe“ an. „Alle, die sich angesprochen fühlen, können sich vorab ganz unverbindlich melden“, so der Imkervorsitzende. Die Interessenten werden Ende Februar, Anfang März zu einem Info-Abend eingeladen. „Hier wird ihnen der Ablauf und die erforderlichen Arbeiten am Bienenvolk während eines Bienenjahres aufgezeigt sowie ein Überblick über das erforderliche Equipment und alle Werkzeuge, die ein Imker benötigt, gegeben.“

Dazu gehören auch Informationen zum Ablauf des „Probe-Imkerns“ erklärt. „Im Anschluss an diesen Abend kann dann jeder Interessierte noch zwei Wochen überlegen, ob er am neuen Probe-Imker-Kurs teilnehmen möchten.“

Wie das „Probe-Imkern“ abläuft, erklärt Vorsitzender Klaus Schmidt bereits vorab. „Jedem Teilnehmer wird ein erfahrener Imker-Pate zugeteilt, der fachgerecht anleitet, unterstützt und mit Rat und Tat durch zwei Bienen-Jahre führt.“ Zusätzlich bietet der Imkerverein monatliche Unterweisungen in Theorie und Praxis an.

„Damit sich die Probe-Imker finanziell nicht gleich verausgaben müssen, wurden viele vereinseigene Gerätschaften wie Honigschleuder, Bienenbeuten und vieles mehr zum kostenlosen Ausleihen für die zukünftigen Imker angeschafft“, so Schmidt weiter. Zudem erhalte jeder Probe-Imker ein eigenes Bienenvolk vom Verein, das für die Dauer des Probe-Imkerns auf dem vereinseigenen Lehrbienenstand aufgestellt wird. „Die Völker der Probe-Imker werden hier gemeinsam betreut und bearbeitet.“

„Wer Interesse an der Bienenhaltung hat und sich hier angesprochen fühlt, kann sich schon jetzt bei uns melden“, informiert Vorsitzender Schmidt. Unter der Telefonnummer 09682/2682 gibt es auch nähere Informationen. Eine Anmeldung ist ebenso bei Obmann Rudi Gürtler unter Telefon 09682/2499 oder per E-Mail an info[at]imkerverein-erbendorf[dot]de möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.