27.05.2021 - 10:15 Uhr
ErbendorfOberpfalz

BRK Erbendorf hofft auf viele Blutspender

Am Dienstag, 1. Juni, gibt es in Erbendorf die Möglichkeit, Blut zu spenden. BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner hofft trotz Pfingstferien auf eine rege Beteiligung.

BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner weist auf die Vorabregistrierung hin. Diese ist per App, über die Homepage des Blutspendedienstes oder auch telefonisch möglich.
von fksProfil

Die jüngsten Lockerungen der Staatsregierung bezüglich der Pandemie ermöglichen es, ein paar Tage Urlaub zu machen. Gerade jetzt in den Pfingstferien nutzen das viele. Trotzdem hofft das Bayerische Rote Kreuz (BRK) für Dienstag auf eine hohe Spenderzahl. Von 15.30 Uhr bis 20 Uhr gibt es in der Stadthalle Erbendorf die Möglichkeit, einen halben Liter Blut abzugeben. Das kommt dann Kranken und Verletzten zu Hilfe, die eine Bluttransfusion benötigen.

Wie schon seit Beginn dieses Jahres, sollen sich Spendenwillige vorab online oder telefonisch anmelden. Zu jeder Viertelstunde stehen elf Spendeliegen zur Verfügung, für spontane Blutspender werden zwei weitere Liegen zur Verfügung gestellt. "Wer ohne Termin kommt, muss sich aber auf Wartezeiten einstellen", erklärt BRK-Bereitschaftsleiter Sven Lehner den Ablauf. Am Mittwochvormittag waren noch viele Termine frei. "Der erste Termin um halb vier ist erwartungsgemäß schon ausgebucht", berichtet Lehner. Dieser frühe Termin sei sehr begehrt, weil hier die Wartezeit erfahrungsgemäß sehr gering sei. Insgesamt sei aber seit Einführung der Vorabregistrierung der Spendeablauf optimiert worden, so dass kaum jemand länger in der Schlange stehen musste. "Wartezeiten von mehr als zwei Stunden gehören wohl der Vergangenheit an", sagt Lehner.

Die Vorabreservierung können Spender über die Blutspende-App, die Homepage des Blutspendedienstes www.blutspendedienst.com oder telefonisch unter 0800/11 949 11 vornehmen. Auch werden dort viele Fragen rund um die Blutspende beantwortet, beispielsweise, ob gegen Covid geimpfte Personen spenden dürfen. "Hier empfiehlt der Blutspendedienst eine Wartezeit von nur einem Tag", wusste Lehner. Für Impfungen, die nach der Blutspende geplant sind, gebe es auch keine Einschränkungen. Wer sich nach einer Blutspende fit fühle, könne einen Impftermin wahrnehmen, steht es in den Fragen und Antworten auf der Homepage des Blutspendedienstes.

Das BRK Erbendorf erledigt auch Schnelltests

Erbendorf

Übrigens: Auf Wunsch können sich Blutspender auch als Stammzellspender registrieren lassen. Nach der Spende gibt es wie seit Beginn der Corona-Pandemie wieder ein Lunchpaket für den Nachhauseweg, auf Wunsch auch vegetarisch oder süßes Gebäck. Diese werden von der Bäckerei Schraml gepackt. Lehner bedankte sich zudem bei der Stadt Erbendorf für das Überlassen der Stadthalle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.