09.09.2020 - 14:17 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Ein Chauffeur aus Leidenschaft

Über 40 Jahre sitzt Josef Mark hinterm Steuer von Omnibussen. Dem Mitarbeiter des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke sprach Bürgermeister Johannes Reger seinen Dank aus und verabschiedete Mark in den Ruhestand.

Seit 1. September ist Josef Mark (vorne links) im wohlverdienten Ruhestand. Bei der Verabschiedung im Rathaus wünschten ihm Bürgermeister Johannes Reger (vorne rechts) sowie (hintere Reihe von links) Verwaltungsobersekretär Sebastian Heim, Betriebsleiter Manfred Schmalzreich und Personalratsvorsitzender Markus Knodt.
von Jochen NeumannProfil

„Seit der Gründung der Verkehrsbetriebe gehört Josef Mark mit zu den Urgesteinen des Buswesens.“ Das stellte Bürgermeister Johannes Reger bei der Verabschiedung des langjährigen Mitarbeiters der Stadtwerke fest.

Nach der Schulzeit Josef Mark den Beruf des Kfz-Mechanikers. 1978 erwarb er mit 24 Jahren den Busbeförderungsschein. Erste Erfahrungen sammelte im Busbetrieb Schraml in Waldeck. Anfang der 1980er Jahre warb ihn der heutige Betriebsleiter Manfred Schmalzreich für den Erbendorfer Busbetrieb Josef Murr, bekannt unter dem Namen Steinwald-Express, ab.

Mit der Übernahme des Busbetriebs Murr durch das Omnibusunternehmen Müller wechselte auch Josef Mark in den neuen Betrieb. Nach dem Niedergang von Müller wurden Busse und Mitarbeiter von den neugegründeten Stadtwerken übernommen.

Bürgermeister Johannes Reger merkte an, dass die Übernahme der Firma Omnibus Müller am Standort Erbendorf der Grundstein für die Gründung der Stadtwerke waren, in der der Verkehrsbetrieb fester Bestandteil ist.

Mit den Bussen unter dem Namen „Steinwald-Express“ hat Josef Mark in den zurückliegenden vier Jahrzehnten beinahe ganz Europa bereist. Reger bescheinigte dem frischgebackenen Ruheständler eine gute Zusammenarbeit. Die Glückwünsche für die Zukunft sprachen Personalratsvorsitzender Markus Knodt und Betriebsleiter Manfred Schmalzreich aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.