01.01.2020 - 11:13 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Erbendorfer Grüne mit eigener Stadtratsliste

CSU, CWL, SPD und Freie Wähler bekommen zur Kommunalwahl ökologische Konkurrenz. Initiator ist Landwirt Josef Schmidt.

von Roland WellenhöferProfil

Eine weitere politische Gruppierung wird sich im März um den Einzug in den Erbendorfer Stadtrat bemühen. Neben der CSU und deren Ableger CWL, der SPD und den Freien Wählern wollen diesmal auch die Grünen wieder eine eigene Liste aufstellen. Zuletzt hatten sich die Grüne an Kommunalwahl 2002 mit einer eigenen Liste beteiligt. Initiator und Motor hinter der Reaktivierung ist Josef Schmidt, der auf der Grenzmühle einen Biobauernhof betreibt. Daneben setzt er sich auf vielen Ebenen für die ökologische Landwirtschaft ein. Seine Erfahrungen aus zahlreichen Projekten der Regionalentwicklung, bei denen er sich engagiert, haben ihn zusätzlich überzeugt, dass es in Erbendorf bei vielen Dingen auch einen Gegenpol im Stadtrat brauche. Der 36-jährige kandidiert auch für die Grünen im Kreistag.

Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und Energiewende werden in Erbendorf nach Meinung der Grünen bislang sehr unkoordiniert behandelt. "Die Bürger wollen hier mitentscheiden und nicht von fertigen Planungen in der Zeitung lesen", so Schmidt. Auch bei den Investitionen wünscht er sich Schmidt mehr Nachhaltigkeit. Es reiche nicht aus, nur auf die Höhe der Förderung zu schauen. Genauso wichtig sei es, auch die laufenden Unterhaltskosten im Blick zu behalten. Hier gelte es, für die nächsten Generationen mitzudenken.

Nicht ganz einfach war es für Schmidt zunächst, Mitstreiter zu finden, die bereit waren Verantwortung zu übernehmen. Die Nominierung der Grünen Liste, auf der nach Angaben von Josef Schmidt auch viele parteilose Kandidaten stehen, findet am Freitag, 10. Januar, um 19.30 Uhr im Aribo-Hotel statt. Eingeladen sind alle politisch interessierten Bürger. Wer sich selbst für eine Kandidatur interessiert, kann sich vorab noch bei Josef Schmidt melden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.