14.04.2020 - 12:05 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Feierlich und doch ganz anders

Die katholische Pfarrei feierte das Osterfest aufgrund der derzeitigen Situation ganz anders. Doch die österliche Botschaft brachte Pfarrer Martin Besold doch an die Gläubigen: mit modernen Medien.

Eine ganz besondere Osterkerze in einer ganz besonderen Zeit.
von Jochen NeumannProfil

Die katholische Pfarrei feierte das Osterfest aufgrund der derzeitigen Situation ganz anders. Doch die österliche Botschaft brachte Pfarrer Martin Besold doch an die Gläubigen: mit modernen Medien.

Die Gottesdienste über das Wochenende in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt sind nicht ausgefallen. Schon am Karfreitag wurde zum Kreuzweg und zur nachmittäglichen Liturgie mit großen Ratschen hingewiesen. Pfarrer Martin Besold legte selbst Hand mit an und einige Ministranten haben die Ratschen mit nach Hause genommen, um auf den Balkonen oder im Garten auf die beginnenden Gottesdienste hinzuweisen.

"Und doch ist die Freude des Osterfestes getrübt", gab Pfarrer Martin Besold in der Feier der Osternacht unumwunden zu. "Die derzeitige Lage drückt uns doch alle." Zum Schutz der Mitmenschen werde sich eingeschränkt, Osterbesuche bei Verwandten fallen aus. "Gerade für Ältere ist das schmerzlich", so Besold.

"Trotzdem: das Osterfest fällt nicht aus - wir feiern es heuer anders, ungewohnt." Vielleicht seien die Menschen gerade in diesem Jahr dem Geschehen um Jesu Tod und Auferstehung sogar näher als sonst. "Denn der Osterglaube ist nicht aus Freude oder gar Jux bezüglich der Ostereier entstanden." Der Pfarrer ging dabei auf die Traurigkeit der Jünger und auf den Besuch der Frauen am Grab Jesu ein. "Die Freundinnen Jesu erleben etwas, das sie verstört, und das sie nicht einfach einordnen können: Jesus Christus ist auferstanden."

"Wir feiern die Auferstehung heute und glauben daran", stellte Besold fest. Er wies darauf hin, dass sich auch die Jünger Jesu nach dessen Tod hinter verschlossenen Türen verschanzten. "Vielleicht ist das die Chance gerade heuer an Ostern daheim, ein Ostern hinter verschlossenen Türen, ein nachdenkliches Ostern, innerlicher als sonst."

"Schenken wir uns diese Zeit zur Stille, um Christus, den Auferstandenen, wieder neu bei uns und in uns zu suchen", so Pfarrer Besold. Er entzündete in der Feier auch die Osterkerze. Wie er dazu ausführte, besteht sie aus hundert Prozent Bienenwachs. "Gestiftet wurde sie von den Imkern Hans Dötterl, Rudolf Gürtler, Bruno Köllner und Wolfgang Walter." Bruder Clemens Wittmann habe in der Abtei Schweiklberg (Niederbayern) die Kerze in Handarbeit gezogen. "Marion Karbe und Tobias Schäffler haben die Kerze, so wie sie zu sehen ist, verziert."

Übertragen wurden die Gottesdienste als Video über Facebook. Übrigens können die Karfreitagsliturgie und die Osterfeier in Youtube noch nachträglich angeschaut werden.

Link zur Feier der Osternacht in Erbendorf

Link zur Karfreitagsliturgie in Erbendorf

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.