23.08.2021 - 10:49 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Feuerwehr Erbendorf erkundet neuen Wohnkomplex

von fksProfil

Insgesamt 32 Wohnungen sollen mit einer Gesamtwohnfläche von circa 2500 Quadratmetern im Neubau des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerkes (KWB) in der Diözese Regensburg entstehen. Dies birgt allerlei Einsatzszenarien für die Feuerwehr Erbendorf: Sowohl Brände, technische Hilfeleistungen oder Rettungen von Verletzten oder Erkrankten in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst könnten anfallen. Kommandant Bernhard Schmidt freute sich, dass er mit seiner aktiven Mannschaft in dem Komplex üben durfte: "Für die Feuerwehr ist es wichtig, sich in den Gebäuden auszukennen. Vor allem ist es wichtig zu erfahren, wie lang eine Schlauchleitung sein muss, um auch in die letzte Wohnung vordringen zu können."

Der gesamte Löschzug der Feuerwehr Erbendorf war vor Ort, um einen Löschangriff vorzunehmen sowie verletze Menschen zu retten. So galt es, im zweiten Obergeschoss einen Zimmerbrand zu löschen sowie eine Person über das Treppenhaus zu befreien. Zudem wurde im verrauchten Keller eine Person vermisst, die Atemschutzgeräteträger aus dem Gebäude bringen mussten.

Während die verschiedenen Trupps das Gebäude unter einsatzähnlichen Voraussetzungen erkundeten, klärte der Bauherr auch über die brandschutztechnischen Maßnahmen auf: So sei das Gebäude in verschiedene Brandabschnitte unterteilt, was im Falle eines Feuers Sicherheit für andere Bewohner bringe. Das zentrale Treppenhaus könne im Notfall zur Patientenrettung hergenommen werden. Der Kommandant und seine Feuerwehrkameraden diskutierten auch Möglichkeiten für die Rettung über die Drehleiter.

Helga Rembeck, verantwortliche Architektin, bedankte sich bei der Feuerwehr Erbendorf für die Übung und den ein oder anderen praktischen Hinweis für derartige Bauvorhaben, die es der Feuerwehr erleichtern, notwendige Maßnahmen auszuführen. Zudem haben die Feuerwehrleute jetzt einen genaueren Überblick über die Dimensionen dieses Neubaus und erforderliches Schlauchmaterial. Dies könne bei kommenden Einsätzen sehr hilfreich sein, fasste Schmidt den Übungserfolg zusammen. Voraussichtlich im Sommer 2022 soll der Wohngebäudekomplex in der Kemnather Straße in Erbendorf fertiggestellt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.