25.06.2020 - 19:36 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Geld für den Dorfplatz in Gössenreuth

Der Stadtrat unterstützt die Gestaltung eines neuen Treffs in Gössenreuth. Und das nicht nur mit Material, sondern auch mit Geld.

Der Dorfplatz in Gössenreuth wird neu gestaltet.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Der Stadtrat machte am Montag 2500 Euro für die Neugestaltung des Dorfplatzes in Gössenreuth locker. Über ein Projekt der Steinwald-Allianz soll mit Hilfe des städtischen Obolus' eine attraktive Ortsmitte entstehen. Es ist geplant, einen Brunnen in der kleinen Grünanlage am Dorfplatz wieder zum Plätschern zu bringen und in einen attraktiven Treff zu integrieren.

Die Maßnahme soll im Zuge des Regionalbudgets für Kleinprojekte des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten über die Integrierte Ländliche Entwicklung realisiert werden. "Das wäre, nachdem die Dorferneuerung nicht zur Ausführung gekommen ist, die Möglichkeit, die Ortsmitte neu zu gestalten", meinte Bürgermeister Johannes Reger.

Das Projekt ist von den Bewohnern bereits bei einem Treffen mit Vertretern des Landratsamts Tirschenreuth, der Steinwald-Allianz und der Stadt konkretisiert worden. Nach ersten Berechnungen belaufen sich die Gesamtkosten auf 17 600 Euro. Über die Steinwald-Allianz soll eine Förderung von 6000 Euro erfolgen. Die Dorfgemeinschaft würde 2500 Euro beisteuern. Die restlichen 5400 Euro sollen durch Hand- und Spanndienste der Anlieger sowie Material des städtischen Bauhofs abgedeckt werden.

Für die mit Kreisgartenfachberater Harald Schlöger abgestimmte Maßnahme gab es jede Menge Lob. "Sie trägt sicher auch dazu bei, dass die Ortsgemeinschaft stärker wird", meinte Reger. Der Wildenreuther Robert Bayer (CSU) betonte, dass dies super angelegtes Geld sei. Genauso sahen dies auch SPD-Fraktionssprecher Bernhard Reis und Zweiter Bürgermeister Bernhard Schmidt (FW).

Einstimmig war der Stadtrat dafür, die Trägerschaft zu übernehmen und bei der Steinwald-Allianz die Aufnahme in das Förderprogramm zu beantragen. In einem zweiten Beschluss sicherte das Gremium den Obolus von 2500 Euro aus dem Stadtsäckel zu.

Der Stadtrat hat in der gleichen Sitzung auch beschlossen, das Freibad am 1. Juli zu öffnen:

Erbendorf
Auch der alte Brunnen soll dabei wieder zum Plätschern gebracht werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.