10.01.2020 - 13:15 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Die großen Feste bleiben aus

"Unser Erbendorfer Spielmannszug ist ein musikalisches Aushängeschild der gesamten Stadt." Das stellte Feuerwehrvorsitzender Albert Vollath in der Generalversammlung fest. Organisatorischer Leiter Kurt Schraml gab einen Abriss über die Arbeit.

Organisatorischer Leiter Kurt Schraml ist stolz aus „seinen“ Spielmannszug, hat aber die eine oder andere Sorgenfalte auf der Stirn. Nachwuchs und neue Gewänder wären nicht schlecht.
von Jochen NeumannProfil

Schraml zog Bilanz für das Jahr 2019. Er berichtete von zahlreichen Auftritten, die bis nach Nürnberg und Hohenberg an der Eger führten. "Wir durften in der Weihnachtszeit bereits auch ein kleines Konzert im nagelneuen NOC-Einkaufszentrum in Weiden geben." Besonders freute es ihn, dass der Spielmannszug bereit seit über 20 Jahren beim Faschingszug in Neustadt an der Waldnaab dabei sein darf - auch heuer wieder. Eines bereitet Kurt Schraml aber Sorgen. "Heuer haben wir noch keinen einzigen Festzug zu verzeichnen." Die großen Feste bleiben aus. Er führte das darauf zurück, dass bei Veranstaltungen insbesondere bei der Musik gespart wird.

"Doch gerade diese Einnahmen sind für uns wichtig", stellte der Organisationsleiter fest. "Denn die Ausbildung, das Notenmaterial und die Instrumente müssen finanziert werden." Einen Geldsegen zur Anschaffung von drei neuen Marschtrommeln brachte nach seinen Worten die Spendenaktion mit der Volksbank vor wenigen Wochen.

Derzeit gehören dem Spielmannszug 24 aktive Musiker an. Es wird das ganze Jahr über fleißig im Feuerwehrhaus geprobt. "Ich bin sehr stolz auf meine Musiker", sprach Schraml in der Generalversammlung öffentlich aus. Dem Spielmannszug steht Schraml als Organisationsleiter seit 29 Jahren vor. Für dieses Jahr hat er einiges vor. "Unsere Landsknecht-Tracht ist in die Jahre gekommen", stellte er dabei fest. "Wir müssen uns um Ersatz kümmern."

Wichtig sei ihm auch die Gewinnung von jungen Leuten für die Ausbildung an Instrumenten der Spielmannsmusik. "Wir suchen immer Interessierte, die bei uns ein Instrument erlernen wollen", so Schraml.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.