02.07.2020 - 10:49 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Industriebrache wird zum Hingucker

In diesen Tagen hat die Stadt damit begonnen, die Begrüßungsinsel in der Marktredwitzer Straße zu realisieren. Ein Baukran hob die große Tafel an Ort und Stelle.

Die neue Ortstafel wird aufgestellt.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Bereits vor vier Jahren – im Sommer 2016 – hat der Stadtrat dieses Projekt beschlossen. Das Gelände an der Staatsstraße auf Höhe des Seltmann-Mitarbeiter-Parkplatzes bot damals einen tristen Anblick. Berge von Altreifen erinnerten an die frühere Nutzung des Areals. Der Stadtrat beschloss, die Fläche zum Hingucker zu machen.

Die Umsetzung ließ lange auf sich warten. Immer wieder wurde das Projekt aufgeschoben. Hauptgrund für die Verzögerungen waren nach Auskunft der Stadt die Altlasten, die auf der Industriebrache schlummerten. „Ursprünglich hieß es, die Fläche wäre altlastenfrei, doch das war leider nicht der Fall“, bedauert Bürgermeister Johannes Reger. Auf der Fläche befand sich früher eine Tankstelle und ein Fuhrunternehmen. Hinterlassenschaften aus dieser Zeit mussten beseitigt werden. Unter anderem hat die Stadt auf dem ehemaligen Koch-Areal einen großen Erdtank ausgraben und entsorgen müssen.

Die Pläne für die kleine Grünanlage, die nun entsteht, stammen von Landschaftsarchitekt Albrecht Strohn. Ihm bereitete die Gestaltung einiges an Kopfzerbrechen, da die Fläche direkt an der Staatsstraße 2181 aus seiner Sicht nur schwer nutzbar ist. Der Fachmann schlug deshalb eine Grüninsel ohne Wege mit einer Begrüßungstafel, einem Findling und einer Bepflanzung vor. Der Stadtrat folgte dem Vorschlag.

Auf der Tafel aus zwei großen Elementen sind unter anderem das Rathaus und das Stadtwappen zu sehen, dazu der Spruch „Herzlich willkommen“. Außerdem ist zu lesen, dass Erbendorf ein staatlich anerkannter Erholungsort ist. Laut Bürgermeister Reger laufen die Arbeiten für die weitere Gestaltung in diesen Tagen an. Er geht davon aus, dass sie noch im Juli abgeschlossen werden können.

Weitere Infos aus dem Erbendorfer Stadtrat

Erbendorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.