26.05.2021 - 14:10 Uhr
ErbendorfOberpfalz

"KuKuvE": Offenes Malatelier in Erbendorf

Der Kunst- und Kulturverein wagte sich bei abflauenden Corona-Zahlen an die Öffentlichkeit: Mit Erfolg organisierte der junge Verein sein erstes offenes Malatelier. Dieser Termin soll nun regelmäßig wiederholt werden.

Gut drei Stunden waren die Teilnehmer künstlerisch tätig und experimentierten mit den unterschiedlichsten Materialien und Farben. Mit auf dem Bild "KuKuvE"-Vorsitzender Jürgen Frischholz (hinten stehend, rechts), der auch den Kurs leitete.
von Jochen NeumannProfil

Jürgen Frischholz, Vorsitzender des Kunst- und Kulturvereins Erbendorf ("KuKuvE") freute sich beim ersten Abendtermin über das Interesse am offenen Malatelier. Aufgrund des Corona-Hygienekonzepts musste die Teilnehmerzahl auf fünf Personen begrenzt werden. „Alle Plätze belegt“, konnte Frischholz, der als Kursleiter bei dieser ersten Veranstaltung fungierte, vermelden.

Als Veranstaltungsort wählte der "KuKuvE" den Veranstaltungssaal im Dachgeschoss des Berufsbildungszentrums. In seiner kurzen Einführung erklärte Frischholz, dass das Kennenlernen und Experimentieren mit Pinsel und Papier auf verschiedenen Materialien im Vordergrund stehen.

Mit Acryl-, Öl- und Aquarellfarben probierten sich die Teilnehmer in verschiedenen Techniken in gut drei Stunden aus. Jürgen Frischholz, selbst ein erfahrener Hobbymaler, stand den Künstlern mit Rat und Tat zur Seite.

Im Oktober 2020 hat sich der Kunst- und Kulturverein Erbendorf gegründet

Erbendorf

„Mich freut die positive Resonanz auf diesen Probelauf“, ist Vorsitzender Frischholz begeistert. „Jetzt können wir mit den Regelterminen starten.“ So ist das nächste offene Malatelier am Montag, 7. Juni. Weitere acht Termine folgen. „Dann können wir aufgrund des Hygienekonzepts auch zwölf Plätze anbieten“, hofft Frischholz.

Die nächsten Termine sind jeweils montags. Der letzte Termin ist der 26. Juli. Beginn ist jeweils 18 Uhr im Veranstaltungssaal des Berufsbildungszentrums in der Bräugasse. Anmeldung und weitere Informationen unter der Telefonnummer 09682/6359898 oder per E-Mail unter info[at]kukuve[dot]org.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.