24.08.2019 - 10:59 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Tödlicher Unfall auf B22

Am Samstag ist ein 38-jähriger Fahrer auf der B22 bei Erbendorf (Kreis Tirschenreuth) tödlich verunglückt. Aus ungeklärten Gründen kam das Auto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Wasserdurchlaufrohr.

von Lucia Seebauer Kontakt Profil

Ein 38-jähriger Mann aus dem Kreis Tirschenreuth war am Samstagmorgen auf der Bundesstraße B22 von Erbendorf in Richtung Kemnath unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam das Auto kurz nach der Abzweigung Kornhof nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein dortiges Wasserdurchlaufrohr.

Tödlicher Unfall auf der B22

Das Auto überschlug sich mehrmals und kam etwa 100 Meter weiter am Waldrand zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen. Die Trümmerteile langen weit verteilt. Der genaue Unfallzeitpunkt konnte bislang noch nicht geklärt werden, wie die Polizei berichtet. Die Rettungskräfte wurden gegen 6 Uhr alarmiert. Der Motorblock war beim Eintreffen der Polizisten bereits erkaltet. Es sei möglich, dass der Unfall bereits einige Zeit davor passiert sei.

Der am Unfallort befindliche Notarzt konnte nur noch den Tod des Pkw-Fahrers feststellen. An der Unfallstelle waren zudem die Feuerwehr Erbendorf und Kemnath, welche die Verkehrslenkung und die anschließende Reinigung des Unfallorts übernommen haben. Die B22 musste für die Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.