06.08.2018 - 15:00 Uhr
EschenbachOberpfalz

Bunte Ferienfreuden

"Learning Campus" fördert, fordert und bewegt - auch in den Ferien: In Eschenbach gestaltet der Verein erneut einen Sommer voller Erlebnisse für Schulkinder. Jurte und Tipi markieren den Standort der Ferienfreizeiten.

Gemeinsam "schmückten" die Kinder den Marterpfahl.
von Walther HermannProfil

Deren Programm erweist sich als ein Erfahrungsfeld mit Mehrwert. Die Angebote laden die jungen Teilnehmer zum Umdenken ein, fördern das Gemeinschaftsgefühl und geben ihnen die Möglichkeit, eigene Grenzen auszuloten.

"Learning Campus" bietet in der Region an fünf Standorten Ferienfreizeiten an, die bei den Kindern und Jugendlichen nachwirken: in Altenstadt/WN, Eschenbach, Hohenberg, Kemnath und Tirschenreuth. Für 67 Kinder aus dem Vierstädtedreieck sowie aus Auerbach und Vilseck sind die SCE-Sportflächen und das Rußweiherbad in der vergangenen Woche für fünf Tage zum Lebensmittelpunkt geworden.

"Das Bedürfnis, in einer Gruppe oder Gemeinschaft einen Platz zu finden und diesen auszufüllen, ist grundmenschlich", versichert Manuel Roder. Der Leiter des Standorts Eschenbach betont, dass "Learning Campus" mit seinen Aktivitäten dieses Bedürfnis ernst nehme und allen Mädchen und Buben die Chance gebe, wertvolle Teamerfahrungen zu machen. Als Beweis dafür nennt er die Inhalte des Programmes der ersten Ferienwoche, in der die Teilnehmer täglich von 7.45 bis 16.45 Uhr betreut, beschäftigt und gefördert wurden.

Schon allein das Thema "Großer Bär trifft Adlerhäuptling" lenkten die Gedanken der Kinder auf die Welt der Ureinwohner Amerikas. Gemeinsam tauchten sie in deren spannendes Leben ein. Den Start dazu bildete der Aufbau eines Tipi und einer Jurte. Unterschiedliche Tätigkeiten waren mit dem Bau eines Marterpfahles verbunden. Als solcher diente ein Baum, der zugleich willkommener Schattenspender war.

Bastelecke für Indiander

Auf dünnen Holzschwarten zeigten die kleinen Indianer zunächst ihre Malkünste. Zum Teil unter gegenseitiger Hilfestellung verzierten sie mit den bunten Schwarten Stamm und Äste des Baumes. Als wirkungsvolle Befestigungshilfe nutzten sie dafür schmale Spanngurte. Doch damit war das Indianerleben noch nicht erschöpft. Das Gemeinschaftserlebnis steigerte sich beim Bogenschießen auf etwa einen Meter große Ringscheiben.

Das nahe Freibad hat für den Verein "Learning Campus" einen besonderen Stellenwert. Floßbau und -fahrt sind seit Jahren feste Bestandteile des Ferienprogrammes. Handwerkliche Geschicklichkeit bewiesen die Kinder dabei in der gut ausgestatteten Indianer-Bastelecke.

Klettern und Kanufahren

Rauf und runter ging es für die Altersgruppe der 9- bis 15-Jährigen. Qualifizierte Ausbilder für Kletter- und Kanusport boten ein grenzenloses Erlebnis mit viel Bewegung und einer Menge neuem Wissen rund um Klettern und Kanufahren. Zu den Ferienerlebnissen am laufenden Band gehörten auch Katamaran-Bau, Seilbrücke und Gang durch den Hochseilgarten.

So vielseitig das Wochenprogramm war, so unterschiedlich wurden die Kinder auch verpflegt. Das Mittagessen lieferte eine Vertragsmetzgerei, oder kam vom "Learning-Campus"-Grill beziehungsweise sogar aus einer Gulaschkanone, die als Neuerung besondere Aufmerksamkeit erregte.

An zwei Tagen kamen zudem die Teilnehmer der Standorte Altenstadt, Kemnath und Tirschenreuth nach Eschenbach: Unter Aufsicht von Rettungsschwimmern eroberten Mannschaftskanadier und Kanuten den Rußweiher. Die Altersgruppe der Fünf- bis Neunjährigen feierte einen Badetag, während sich die Älteren in luftiger Höhe bewegten: Der Hochseilgarten im Stadtwald diente dem Überwinden von Hemmungen und Ängsten. Das Beispiel mutiger Gleichaltriger war nicht selten Anstoß zur erfolgreichen Nachahmung.

In dieser Woche steht bei den Ferienfreizeiten unter anderem eine "Konferenz der Tiere" an. Vorgesehen sind beispielsweise das Gestalten von Tierkostümen und- masken, eine Alpaka-Wanderung und der Besuch einer Falknerei. Alternativ dazu geht's zu Ritterspielen ab ins Mittelalter oder zum Tüfteln, Bauen und Ausprobieren "verrückter Maschinen", verbunden mit dem Erlernen wesentlicher physikalischer und technischer Zusammenhänge.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.