25.09.2020 - 12:38 Uhr
EschenbachOberpfalz

Firma Mondi: Spenden als Zeichen der Verbundenheit

Für die Vertreter von drei Organisationen ist die Firma Mondi das Ziel einer „Wallfahrt“: Geschäftsführer Bernhard Vogel und Betriebsratsvorsitzender Thomas Schraml laden zu einer Spendenübergabe, deren Anlass die Corona-Pandemie ist.

Thomas Schraml (rechts) übergibt an die Vertreter des Fördervereins der Markus-Gottwalt-Schule, der Seniorengemeinschaft "Generationen Hand in Hand" und der Schützengesellschaft St. Sebastian Spenden von insgesamt 2000 Euro.
von Walther HermannProfil

„Wegen der deutlich erhöhten Nachfrage nach Verpackungen hatte Mondi Sonderschichten einlegen müssen, und wir haben in den vergangenen Monaten bewiesen, dass wir durch unser gemeinsames Handeln die Covid19-Infektionen reduzieren und damit Leben retten konnten“, erklärte Schraml im Foyer des Unternehmens. Er sprach von „guten Geschäften, die uns Corona bescherte“. Das Unternehmen wolle nun seiner Verantwortung für das lokale Umfeld gerecht werden und soziale Projekte mit insgesamt 5000 Euro finanziell unterstützen.

Waldjugend und Sportclub hatten bereits zusammen 1500 Euro erhalten. Nun bedachte Mondi den Förderverein der Markus-Gottwalt-Schule, vertreten durch Peter Lehr, und die Seniorengemeinschaft "Generationen Hand in Hand" (GeHiH), vertreten durch Karl Lorenz, Elisabeth Gottsche und Jochen Sertl, mit jeweils 500 Euro. Lorenz zeigte sich erfreut über die Förderung aus der Wirtschaft und hofft auf „Nachfolger“, da die Förderperiode des Freistaats zum Jahresende auslaufe. Er zeigte sich zuversichtlich, „dass wir uns mit Unterstützungen, wie von Mondi, selbst tragen können“.

Dem Schützenverein St. Sebastian Oberbibrach ließ das Unternehmen „aus besonderem Anlass“ 1000 Euro zukommen. Martin Schmid sah darin ein dankbares Zeichen der Verbundenheit nach einem Hochwasserschaden von belegbaren 50 000 Euro und dankte für die vielseitige Unterstützung, die sein Verein in den vergangenen Wochen erhalten habe. Schraml begründete die Zuwendung an die Schützen mit der Weihnachtsfeier, die Mondi seit einigen Jahren in deren Schützenheim veranstaltet. Peter Lehr bedankte sich im Namen der Empfänger mit „Corona-Tropfen“.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.