27.12.2020 - 11:00 Uhr
EschenbachOberpfalz

Fit wie eh und je: Franz Nasser feiert 70. Geburtstag

Franz Nasser aus Eschenbach feiert 70. Geburtstag. Glückwünsche bekommt der rührige Jubilar per Videobotschaft.

Dem Jubilar Franz Nasser (von rechts) gratulieren auch die Wanderfreunde Karl Ott, Franz Geigenberger, Gerhard Schwaiger, Georg Bayerl und Franz Dilling mit einer Videobotschaft und erinnern an feucht-fröhliche Hüttenabende.
von Robert DotzauerProfil

Der junggebliebene Franz Nasser hält es mit dem berühmten römischen Philosophen Seneca: „Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ Über nicht sinnvoll genutzte Zeit kann sich der 1950er Jahrgang, der am 23. Dezember 70. Geburtstag feierte, nicht beklagen. In Neuhaus/Pegnitz im damaligen Landkreis Eschenbach geboren, zieht es Franz Nasser nach der Volljährigkeit in die weite Welt. Als Zeitsoldat bei der Marine hört er nicht nur auf Kommandos. Nasser kann bald von der Weite der Meere und den Naturwundern anderer Kontinente ein Lied singen.

Doch die Liebe zieht ihn in die Heimat zurück. 1976 heiratet er seine Marina, geborene Bartz. Das Familienglück vervollständigen die Söhne Martin, Thomas und Peter. Nach einer Rückenverletzung findet der Jubilar seine berufliche Heimat als Industriekaufmann bei der Firma Telenorma und später als Berater für Videoüberwachungen bei Bosch.

In der Wahlheimat Eschenbach bringt Nasser sein kameradschaftliches Naturell rasch ins Vereinsleben ein. Nasser ist langjähriges Vorstandsmitglied bei der Gemeinschaft Sankt Georg, Organisator der Ski-Freizeiten des SC Eschenbach, Breitensportkoordinator und Nordic-Walking-Trainingsleiter. Gern gesehen ist er auch bei den Wanderfreunden. Trotz Bundesmarine sind die Berge seine Leidenschaft. Das Wandern ist des Nassers Lust, heißt es immer noch. Wenn dann noch Freizeit bleibt, steht er im Klostergasthof in Speinshart am Zapfhahn.

Da die vielen Freunde und Weggefährten wegen Corona nicht persönlich gratulieren durften, überraschten sie Nasser mit einer Videobotschaft. In Wort und Bild, zum Teil in Verkleidung, bereichert mit lustigen Accessoires wünschten Gemeinschaft Sankt Georg und Wanderfreunde, die Breitensportler des SCE und die Walkinggruppe, CSU, der Klosterwirt und selbstverständlich die Familie noch ein langes Leben voller Tatkraft.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.