28.08.2018 - 17:43 Uhr
EschenbachOberpfalz

Hertha-Fans zum Saisonstart in Berlin

Auch für die Hertha aus Berlin und den Club aus Nürnberg begann die neue Bundesliga-Saison. Dies nahm der Fanclub "Oberpfälzer Herthaner" zum Anlass, eine Fahrt nach Berlin zu organisieren.

Hertha- und Club- Fans vereint.
von Jürgen MaschingProfil

(jma) Für den im September 2001 gegründeten Fanclub war es die 75. Fahrt zu einem Heimspiel des Vereins.

Alles hatte mit einer Handvoll Leuten begonnen, die sich in Eschenbach zusammen fanden, um "ihre Hertha" zu unterstützen. Mittlerweile sind es 40 Mitglieder, die 2 bis 3 Heimspiele pro Saison besuchen. "Es ist ja auch kein 'Katzensprung' nach Berlin", betonte Fanclub-Vorsitzender Oliver "Zecke" Hein. Und: "Es ist immer schwierig, so eine Fahrt durchzuführen. Mal ist der Spieltermin ungünstig, mal der Gegner."

Aber am ersten Spieltag der Saison 2018/2019 hat wieder alles gepasst. Fast pünktlich um 5 Uhr morgens fuhr der Bus in Eschenbach los. Er war diesmal nicht voll besetzt - und es saßen auch nicht nur Fußballfans darin: Viele Teilnehmer nutzen den fast neunstündigen Aufenthalt in Berlin, um sich die Stadt anzuschauen.

Aber die meisten wollten doch ins Olympiastadion. "Diesmal haben wir gewonnen, das ist sonst nicht so der Fall, weil wir oft gegen zum Spiel die Bayern fahren", erklärte Hein. "Aber Ärger oder Stress gibt es eigentlich nie. Man kennt sich, respektiert sich und trinkt dann einfach ein Bier miteinander." Und so endete um halb zwei Uhr nachts in Eschenbach wieder eine gelungene Fahrt der "Oberpfälzer Herthaner" nach Berlin.

Spielbeginn im Olympiastadium.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp