04.08.2020 - 12:28 Uhr
EschenbachOberpfalz

Jugendforum Eschenbach präsentiert Sommerferienprogramm

Ponyreiten, Klettern, Aikido und Malen: Dazu lädt das Jugendforum in seinem Sommerferienprogramm ein. Außerdem mit von der Partie sind das Museum "Beim Taubnschuster" und die Stadtbibliothek.

Vorsitzender Andreas Hermann und Schriftführer Jürgen Schäffler vom Jugendforum stellen das Sommerferienprogramm vor. Corona bedingt umfasst es weniger Veranstaltungen als bisher üblich.
von Walther HermannProfil

Das Sommerferienprogramm des Jugendforums steht. Mit wenigen Ausnahmen deckt es, ebenso wie in den Vorjahren, die Zeit nach Ablauf der Ferienbetreuung durch "Learning Campus" ab.

Bereits vorbei sind zwei alljährliche Termine in der Stadtbibliothek. Am 21. Juli war der Start des Sommerferien-Leseclubs, der Anreize zum Lesen während der Sommerferien geben will. Die Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung ist für den 25. September angesagt. Als weiteres Leseförderprogramm fand „Antolin“ 2019/2020 mit der Urkunden- und Preisverleihung am 24. Juli bereits seinen Abschluss.

Aktuell läuft ein Angebot der Feuerwehr, die zur Vermeidung möglicher Hygienerisiken alle Mädchen und Buben zum Malen und Basteln aufruft. Am Haupteingang des Feuerwehrgebäudes können Teilstücke eines Feuerwehrschlauches zum Bemalen oder zur individuellen künstlerischen Gestaltung abgeholt werden. Dabei ist Kreativität gefordert. Die fertigen Kunstwerke sind bis spätestens 6. September, versehen mit den persönlichen Kontaktdaten, in den Briefkasten der Wehr zu werfen. Die zehn schönsten Schläuche erhalten einen Preis.

Das vom Jugendforum in Zusammenarbeit mit Vereinen und Unterstützern trotz bestehender Corona-Probleme organisierte Ferienprogramm beginnt so richtig am Montag, 17. August. Für 10.30 Uhr lädt die Stadtbibliothek die künftigen Erstklässler zu einer Vorlese- und Bastelstunde ein. Karin Reul liest die Geschichte vom kleinen Drachen Kokosnuss, der in die Schule kommt. Anschließend darf sich jeder eine kleine Schultüte basteln, die dann von der Bibliothek gefüllt wird. Die Teilnahme ist auf zehn Kinder beschränkt. Näheres im Internet unter www.eschenbach-opf.de/stadt-buerger/bildung-beruf-arbeit/buecherei.

Mit „Kinder entdecken das Museum 'Beim Taubnschuster'“ wendet sich der Heimatverein an Sechs- bis Zehnjährige. Vom 17. bis 20 August erfahren sie viel über die Geheimnisse und die spannenden Sammelstücke des Anwesens. Im Hof steht für sie ein Maltisch und im Garten warten duftende Pflanzen. Anmeldung unter Telefon 6381 oder 0174/8105510. Genaue Zeiten werden dann bekannt gegeben.

Ein Renner ist stets das Angebot der SPD „Klettern mit Thomas Ott“. Am Mittwoch, 26. August, geht es dazu wieder nach Wunsiedel. Die Abfahrt zum Klettern und Bouldern erfolgt um 9 Uhr an der Markus-Gottwalt-Schule, die Rückkehr ist gegen 16 Uhr geplant. Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Kinder und Jugendliche begrenzt. Der Kostenbeitrag beträgt zehn Euro. Anmeldung mit Telefonnummer und Anschrift ist per E-Mail an jugendforum[at]eschenbach-opf[dot]de erforderlich.

Unter der gleichen Adresse werden Anmeldungen zum „Aikido Schnuppertraining“ entgegen genommen, das am Mittwoch, 2. September, von 14 bis 15 Uhr für Kinder ab fünf Jahren in der Turnhalle der Markus-Gottwalt-Schule angeboten wird. Bei der Veranstaltung erhalten sie einen Einblick in die Kampfkunst Aikido: Die Teilnehmer lernen die Prinzipien des Stiftland-Aikido kennen, üben Grundbegriffe und probieren effektive Verteidigungen gegen Angriffe. Waffentraining mit dem Stock ist ebenfalls Teil der interessanten und abwechslungsreichen Übungseinheit. Trainiert wird in bequemer Sportkleidung und barfuß.

Stets großen Zuspruch findet das Ponyreiten auf der Hammermühlranch. Für die Veranstaltung am Donnerstag, 3. September, ist wiederum die Anmeldung per E-Mail an jugendforum[at]eschenbach-opf[dot]de mit Angabe von Anschrift und Telefonnummer erforderlich. Da die Teilnahme auf maximal 15 Reiter begrenzt ist, gilt die Devise: Wer zuerst kommt, malt beziehungsweise reitet zuerst. Bei schlechtem Wetter entfällt das Angebot wegen nicht einzuhaltender Hygienevorschriften. Keine Anmeldung ist erforderlich für die Straßenmalaktion von CSU/FU/JU am Sonntag, 13. September, um 14 Uhr auf dem Parkplatz des Sonderpädagogischen Förderzentrums.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.