19.03.2019 - 16:17 Uhr
EschenbachOberpfalz

Nervöses Warten auf das Ergebnis

„Hohen Besuch“ hatte die Judo-Abteilung des Sportclubs: Thomas Kraus, der Prüfungsbeauftragte der Oberpfalz, gab sich die Ehre, um vier Athleten die Prüfung zum nächsthöheren Rang abzunehmen.

Thomas Kraus übergibt Helmut Rupprecht (hinten, Zweiter und Dritter von rechts) sowie (vorne, von links) Katharina Uhl, Matthew Milfort, Luca Rupprecht und Thomas Zaruba neue Gürtel. Mit Trainer Larry Querfurth (hinten, Zweiter von links) freuen sich auch die Übungspartner der Prüflinge über den Erfolg.
von Walther HermannProfil

"Hohen Besuch" hatte die Judo-Abteilung des Sportclubs: Thomas Kraus, der Prüfungsbeauftragte der Oberpfalz, gab sich die Ehre, um vier Athleten die Prüfung zum nächsthöheren Rang abzunehmen. Kraus beobachtete den Ablauf des Trainings und ließ sich dabei die Fallschule sowie die für den jeweiligen Gürtelgrad geforderten Würfe, Festhalter und Hebel demonstrieren. Jedoch nicht nur das Vorzeigen "aus dem Stand" war gefragt. Es galt auch, die Techniken geschickt in Anwendungssituationen einzubetten.

Wiederholt gab der Prüfungsbeauftragte Tipps zur optimalen Anwendung. Den Abschluss bildeten Übungskämpfe, sogenannte Randoris, in denen die neu erlernten Techniken im Kampf praktisch umgesetzt werden mussten. Ihnen folgte ein nervöses Warten auf die Worte des Prüfers. Sie fielen positiv aus. Kraus lobte die Leistungen der Prüflinge und verkündete: "Alle bestanden." Er gratulierte und überreichte Urkunden und die neuen Gürtel.

Luca Rupprecht und Thomas Zaruba schmückt nun der Orangegurt (5. Kyu), Matthew Milfort und Katharina Uhl der orange-grüne Gürtel (4. Kyu). Trainer Larry Querfurth und die Partner der Prüflinge freuten sich mit ihnen über den Erfolg. Der Prüfungsbeauftragte wartete noch mit einer Überraschung auf. Helmut Rupprecht, ein Neuzugang in der Judo-Sparte, hatte im Verlauf der Prüfung alle Techniken gezeigt, die für den ersten Gürtel gefordert werden. Deshalb wurden seine Leistungen ebenfalls gewertet. Er darf nun den weiß-gelben Gürtel (8. Kyu) tragen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.