04.09.2020 - 11:11 Uhr
EschenbachOberpfalz

Nicole Gleißner neue Konrektorin an der Markus-Gottwalt-Schule

Mit Blumen heißen Bürgermeister Marcus Gradl und Rektor Wolfgang Bodensteiner Konrektorin Nicole Gleißner an der Markus-Gottwalt-Schule willkommen.
von Walther HermannProfil

Die Grundschulen Eschenbach und Grafenwöhr tauschen Führungskräfte aus. Nach dem Wechsel von Konrektorin Anja Bräu nach Grafenwöhr, sie übernimmt ab dem neuen Schuljahr die dortige Schulleitung, beendet Nicole Gleißner ihre Unterrichtstätigkeit in der Soldatenstadt und unterstützt an der Markus-Gottwalt-Schule Wolfgang Bodensteiner als Konrektorin.

Bürgermeister Marcus Gradl hieß die 38-jährige Pädagogin mit Blumen in der Rußweiherstadt willkommen und wünschte ihr viel Erfolg und Freude im neuen Wirkungsbereich. Nicole Gleißner, geborene Jametzek, legte das Abitur am Elly-Heuss-Gymnasium Weiden ab. Während des anschließenden Pädagogik- und Psychologiestudiums beeinflusste eine Freundin sie zu einem Wechsel der Studienrichtung - hin zum Lehrerberuf. Bereits ab 2010 war sie als Lehramtsanwärterin an Volksschulen in Windischeschenbach und Weiden (Pestalozzi) tätig. Es folgten sieben Unterrichtsjahre in Fürstenfeldbruck: sechs Jahre als Klassenleiterin und ein Jahr als mobile Reserve.

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 gelang ihr mit der Versetzung nach Grafenwöhr die Heimkehr in die Oberpfalz. Gleißner blickt gerne auf die dort verbrachte „schöne Zeit“ mit Schulleiter Thomas Schmidt zurück und freut sich, dass ihre Bewerbung für die Konrektorenstelle in Eschenbach Erfolg hatte. Als „besonderen Reiz“ an der MGS-Schule sieht sie den angebotenen M-Zweig und das schöne Schulgebäude. Rektor Wolfgang Bodensteiner hat der neuen Kollegin die Klasse M10 als Klassenleiterin zugeteilt. Sie freut sich auf die damit verbundenen Aufgaben und versichert: „Ich wäre traurig, nicht unterrichten zu können.“

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.