15.02.2019 - 16:24 Uhr
EschenbachOberpfalz

"Sensationell gutes Jahr"

Der Kleintierzuchtverein Eschenbach verteilt den Lohn für 365 Tage intensiver Tierpflege. Das Bare ersetzen dabei Lob und Anerkennung. Die besondere Aufmerksamkeit genießen ein Doppel-Europameister und zwei Deutsche Meister.

Zwei Deutsche Meister würdigt Werner Kennel (rechts), der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins, in der Jahreshauptversammlung: Der passionierte Taubenzüchter Günther Rieger (links) gewann den Titel für seine Deutschen Schautauben, Harald Schmid triumphierte mit seinen Kanarienvögeln.
von Robert DotzauerProfil

"Es war ein sensationell gutes Jahr für die Taubenzucht", stellte der begeisterte Zuchtwart und Ausstellungsleiter Wolfgang Dobmeier in der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins fest. Europa-Champions sowie Deutsche und Bayerische Meister in den Reihen des Vereins zu wissen, das mache stolz, gab er zu.

Besonders erwähnte er die Ehrungen von Bernhard Müller bei der Europaschau in Herning/Dänemark. Mit zwei Einzeltieren der Tauben-Rasse "Show Racer" in den Farbabschlägen "blaugehämmert" und "rotfahldunkelgehämmert" wurde der Ernstfelder dort Doppel-Europameister und gewann gleichzeitig das Europa-Championat (Oberpfalz-Medien berichteten).

Nun gab Wolfgang Dobmeier weitere strahlende Sieger bekannt. So wurde Günther Rieger aus Heinersberg bei der Rassetaubenschau Ende Januar in Kassel mit seinen sechs besten Deutschen Schautauben in blau mit schwarzen Binden Deutscher Meister. Schon im Dezember hatte Rieger bei der Hauptsonderschau in Halle/Saale geglänzt. Dort kamen auch Roland Holzmann und Jungzüchterin Bettina Dobmeier zu Ehren. Sie gewannen für ihre Züchtungen Ehrenbänder. Günther Rieger setzte die Siegesserie im Januar bei der Bayerischen Schautaubensonderschau in Maxhütte-Haidhof mit vielen Auszeichnungen fort.

"Krönung" in Bad Salzuflen

Erfolge meldete der engagierte Zuchtwart auch für die Kanarien von Harald Schmid aus Pressath. Die Erfolgsserie begann 2018 mit dem Oberpfalz-Titel in Kümmersbruck für den Einzelvogel "Rot Schimmel" und setzte sich mit dem Gewinn der Bayerischen Meisterschaften in Nüdlingen (Landkreis Bad Kissingen) für die Züchtung eines Einzelvogels "Stamm Rezessiv" fort. Die Krönung seiner Zuchterfolge erreichte Schmid schließlich mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Bad Salzuflen. Mit seinen Kanarien der Kategorie "Farben- und Positur-Kanaren weiß-rezessiv" belegte der Pressather die ersten drei Plätze.

Wolfgang Dobmeier verwies zudem auf ein gutes Abschneiden von Roland Holzmann und Karl Fischer auf bayerischer Ausstellungsebene. Der Zuchtwart gab ferner die Auszeichnung von Bettina Dobmeier als Bayerische Jugendmeisterin für ihre sechs besten Deutschen Schautauben bei der Landesjugendschau in Uffenheim bekannt.

Hühner: Top-Bewertungen

Nicht enden wollten weitere Erfolgsmeldungen auf Bezirks- und Kreisebene. Andre, Jürgen und Birgit Plohmann (bei den Jugendschauen) sowie Bernhard Müller standen auf den Siegerlisten. Dobmeier sprach abschließend von vielen Wochenenden, die gemeinsam mit Vorsitzendem Werner Kennel und Jürgen Plohmann, dem Zuchtwart für Hühner, bei Fahrten zu Ausstellungen und für die Organisation eigener Schauen geopfert worden seien.

Plohmann ergänzte die Ausführungen mit einer Zusammenfassung des Jahres 2018 der Hühnerzüchter, beginnend mit dem Sammeln von Bruteiern bis zu den Impfungen der Jungtiere und deren Beringung. Der Zuchtwart sprach von einem erfolgreichen Zuchtjahr und verwies auf gute Bewertungen für die Australorps- und Zwerg-Australorps-Züchter beginnend auf Bezirksebene bis hinauf zur Europaschau in Herning.

Besonders hob er das Abschneiden von Werner und Annegret Kennel, von Matthias Zwerenz bei der Bundesschau in Leipzig und von Céline Plohmann mit dem Gewinn des Bayerischen Meistertitels bei der Landesgeflügelschau in Uffenheim hervor. Für 2019 mahnte Plohmann eine stärkere Beteiligung bei den Ausstellungen an.

Kaninchenzüchter:

Spitzennoten lassen Freude aufkommen

Große Freude an kleinen Tieren: Auch den Kaninchenzüchtern ist die Tierliebe eingeimpft. Zuchtwart und Ausstellungsleiter Josef Dötterl berichtete in der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins von einem guten Jahr für die vierbeinigen Hoppler.

Erfrischend erzählte Dötterl von den Erlebnissen zwischen Mensch und Tier im Laufe eines Züchterjahres und von den großen und kleinen Freuden der Tierliebhaber mit einem Hobby mit Herz und Verstand. Der Zuchtwart empfahl den täglichen Kontakt zu den Tieren, um dadurch Erkenntnisse für die Schauen zu gewinnen.

Diese Wahrnehmungen führten auch zur rundum gelungenen Lokalschau, stellte Dötterl fest. „Die vielen Spitzennoten ließen Freude aufkommen“, erklärte er. Die Begeisterung teilte er mit den Züchtern Jonas Rupprecht sowie Pia und Alexander Sporr. Beifall erhielten Pia Sporr für den Titel einer Jugend-Landesmeisterin und Alexander Sporr für den Sonder-Ehrenpreis bei der Bundesrammler-Schau in Halle/Saale.

Der Zuchtwart und Ausstellungsleiter berichtete ferner von preisgekrönten Tieren der Züchter Josef Dötterl, Familie Sporr und Jonas Rupprecht bei Landeswettbewerben sowie bei den Bezirks- und Kreisschauen. Dötterl verwies zudem auf seine Aufgaben als Vereins- und Kreiszuchtwart und lobte die Unterstützung von Alexander Reinl, Tamara Maschauer, Werner Kennel, Alexander Sporr, Jonas Rupprecht und Florian Götz. Zuchtbuchführerin Katrin Sporr berichtete über ihre Meldungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.