27.02.2019 - 16:17 Uhr
EschenbachOberpfalz

Soccer-Arena in Eschenbach: Mehr Kosten, weniger Ausstattung

Der SC Eschenbach investiert viel Zeit und Geld in die heiß ersehnte Soccer-Arena. Rund 70 000 Euro waren für das Projekt eingeplant. In der Jahreshauptversammlung wird aber eine andere Zahl genannt.

von Marion Espach Kontakt Profil

Die Summe liegt inzwischen bei über 100 000 Euro, wie aus einer Kostenübersicht in der Versammlung hervorging. Das liege laut Matthias Haberberger an der Kostenkalkulierung, die zu Beginn des Projekts vorgenommen wurde. "Das war vor zwei bis drei Jahren. Seitdem ist vieles teurer geworden", erklärte Haberberger, bis vor kurzem noch Vereinsvorsitzender, diese Entwicklung. Seine Aussage bekräftigt auch Thomas Mikolei. "Die Preise im Bausektor sind ziemlich gestiegen", betont der geschäftsführende SCE-Vorstand. Dass das momentan ein teures Pflaster sei, "kann jeder Bauleiter bestätigen", unterstreicht Mikolei.

Bericht zur Jahreshauptversammlung des SC Eschenbach

Eschenbach

Um für weitere unerwartete Mehrausgaben gewappnet zu sein, hat der Vereinsvorstand die Jahreshauptversammlung genutzt und sich von den Mitgliedern die Zustimmung eingeholt, einen Kredit von 20 000 Euro aufnehmen zu dürfen. Nur für den Fall der Fälle, wie Mikolai erklärt: "Man weiß ja nie, was man noch braucht." So könnten beispielsweise für Tiefbauarbeiten schnell mal 10 000 Euro mehr anfallen als gedacht. "Mit dem Kreditgenehmigung wollten wir uns da absichern." So sieht auch Haberberger die Sache. "Eigentlich ist die weitere Finanzierung gesichert. Ob wir wirklich ein Darlehen brauchen, ist jetzt noch nicht abzusehen", ergänzt er.

Vorerst versucht der SCE, die Kosten zu senken, wo es geht. "Deshalb verzichten wir zum Beispiel auf eine Fluchtlichtanlage in der Arena", erklärt Haberberger. Diese könne jederzeit nachträglich installiert werden. Auch eine Überdachung fehlt in der Bauteil-Lieferung, die in etwa drei Wochen beim SCE ankommen soll. Beim Kunstrasen dagegen spart der Verein nicht - ein qualitativ hochwertiger darf es schon sein, wie Haberberger betont. "Sonst ist er in ein paar Jahren schon wieder kaputt. Lieber investieren wir jetzt mehr und haben dafür länger was davon." Im Juni soll die Soccer-Arena fertig sein. "Ich denke, das ist ein realistischer Termin", so der Vorsitzende.

Finanzierung der Soccer-Arena:

Die Kosten für die Soccer-Arena könnte der SC Eschenbach allein nicht stemmen. Muss er auch nicht: Wie aus der vorgestellten Kostenübersicht in der Jahreshauptversammlung hervorgeht, wird das Projekt unter anderem aus einem Zuschuss der Stadt von 19 000 Euro sowie weiteren Zuschüssen (22 323 Euro) finanziert. „Wir bekommen auch eine LEADER-Förderung“, erklärt der ehemalige Vereinsvorsitzende Matthias Haberberger.

Eine LEADER-Förderung erhalten nur Projekte, wenn der Ort, an dem sie umgesetzt werden, in einer LEADER-Region liegt. Ebenfalls wichtig: Die Vorhaben sollten den Regionalen Entwicklungskonzepten (REKs) passen, die Regionen zu Beginn der Förderphase verfassten. Auch den Zielen der Ländlichen Entwicklungsprogramme des jeweiligen Bundeslandes sollen die Projekte entsprechen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.