27.11.2020 - 13:25 Uhr
EschenbachOberpfalz

Thanksgiving-Besuch der US-Pateneinheit im Rathaus Eschenbach

Vertreter der US-Pateneinheit "1er 91. Cavalry Regiments Airborne" übergaben aus Anlass von Thanksgiving an Bürgermeister Marcus Gradl und Luzia Fraunholz-Armstrong Lebensmittelspenden der Soldaten und ihrer Familien für bedürftige Einwohner
von Robert DotzauerProfil

Am Donnerstag zelebrierten die Amerikaner einen der wichtigsten Feiertage in den USA: Thanksgiving ist in den Vereinigten Staaten neben Weihnachten und dem Unabhängigkeitstag die wohl größte Feierlichkeit des Jahres. Indirekt ließ die US-Pateneinheit der Stadt Eschenbach auch Bedürftige aus dem Gemeindebereich an diesem wohl wichtigsten Familienfest, das für die US-Bürger auch ein staatlicher Feiertag ist, am Fest teilhaben.

Anstelle des traditionellen Truthahns waren es zwei große Kisten an Lebensmittelkonserven, die Vertreter des Offizier-- und Feldwebelcorps der 1st Squadron des 91. Cavalry Regiments Airborne (CAV) der US-Armee vor dem großen Christbaum des Rathauses an Bürgermeister Marcus Gradl und Standesbeamtin Luzia Fraunholz-Armstrong übergaben. Die Sachspenden kommen von den Soldaten und ihren Familien.

Empfänger der Konserven, die von verschiedenen Nudeleintöpfen mit Hähnchenfleisch bis zu Fertiggerichten amerikanischer Markenhersteller, von Gemüse- und Obstkonserven bis zur Erdnussbutter reichen, sind sozial schwache Einzelpersonen und Familien. Bürgermeister Gradl dankte für die großzügige Geste.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.