31.08.2020 - 09:22 Uhr
EschenbachOberpfalz

VHS Eschenbach und Vohenstrauß präsentieren gemeinsames Programm

Schon im 17. Jahrhundert stand für Galileo Galilei die Neugier an erster Stelle, um Fragen zu beantworten. Doch wie weckt man Neugier? Eine Antwort darauf gibt das neue und gemeinsame Programm der VHS Eschenbach und Vohenstrauß.

Mit dem neuen Titelbild demonstrieren die Volkshochschulen Eschenbach und Vohenstrauß ihre Kooperation. Das gemeinsame Programmheft unterstreicht die Zusammenarbeit
von Robert DotzauerProfil

Es ist eine Premiere. Erstmalig marschieren die Volkshochschulen (VHS) des westlichen und östlichen Landkreisteiles in Sachen Bildung gemeinsam voran. Komplett neu gestaltet erscheint das Programm als sogenanntes Umkehrheft. Vorne Eschenbach, hinten Vohenstrauß und umgekehrt. In der 103-seitigen ist viel Vergnügen, Schönes und Wohlschmeckendes zu entdecken. VHS-Geschäftsführerin Angelika Denk betont: „Die Kurse laufen zwar trotz des Verbundes getrennt. Besondere überörtliche Veranstaltungen werden gemeinsam beworben.“ Denk verweist zudem auf das gemeinsame Qualitätsmanagement und auf Parallelen auf der Homepage. In einem Grußwort zeigt sich Landrat Andreas Meier davon überzeugt, dass der neue Stellenwert der Kooperation für beide Bildungseinrichtungen von Vorteil sei. Der Landkreischef verweist zudem auf die aufwändigen Sanierungen der Räume im alten Landratsamt in Eschenbach und im alten Forstamt in Vohenstrauß. Der Landkreis stärke damit beide Volkshochschulen.

VHS in der Coronakrise

Eschenbach

Corona bedingt wagen die Volkshochschulen mit dem neuen Herbst-/Winterprogramm einen sanften Neustart. Die Geschäftsführerin versteht darin eine Begrenzung der maximalen Teilnehmerzahl und ein Hygienekonzept auf Basis der Vorgaben des Bayerischen Volkshochschulverbandes. „Die Gesundheit der Teilnehmer und der Kursleiter steht an erster Stelle“, betont Denk. Online kann man bereits jetzt auf der Homepage der VHS im Kursprogramm stöbern. Besonders im Bereich Gesellschaft und Sport/Entspannung gibt es neue interessante Angebote. Zum Thema „Gesellschaft“ gibt es zum Beispiel Informationen über das „Darknet“, Einladungen zu grenzüberschreitenden Radwanderungen und viele Vortragsabende, wie etwa über das „Bündnis Familie“. Das persönliche künstlerische Talent gibt es in Malkursen und Bastelabenden zu entdecken und auch Frisuren-Workshops und ein Schreinerkurs für Frauen machen neugierig. Die Lust auf Kultur befriedigen auch Tanzkurse und der Zugang zu speziellen Instrumenten.

Zur Stärkung der Gesundheit helfen zahlreiche Trainingsstunden zur Entspannungs- und Meditationstechnik. Das VHS-Angebot zeigt Möglichkeiten und Wege auf, wie zum Beispiel, um beruflichem Stress gelassener begegnet werden kann. Vielfältig sind die Vorschläge, ein Gleichgewicht zwischen geistigen, körperlichen und psychischen Funktionen herzustellen. Qi Gong, Taijiquan, Yoga und Pilates sind nur einige von vielen VHS-Angeboten. Allround-Gymnastik für Frauen, Stretching, Aerobic, „Fit und gesund ohne Geräte“, ein „Body & Mind“, ein Ganzkörpertraining oder Nordic Walking, Zumba Fitness, Wassergymnastik im Thermalbad, Seniorengymnastik oder Eintauchen in die Energie des Waldes ergänzen das Gesundheits- und Vorsorgeprogramm.

Neue Sprachen lernen

Noch unbekannte persönliche Interessen zu erkunden, dazu lädt die Bildungseinrichtung auch in Kurse ein, die vom klassischen Aufbauseminar für Word, Excel und Tablet bis zu Einführungen in das I-Phone reichen. Erwirbt man zur Muttersprache eine Fremdsprache, liegt einem bei Reisen und manchmal auch im Beruf ein stückweit die Welt zu Füßen. Die Sprachgenies der VHS verstehen es, locker und unterhaltsam in bisher fremde Sprachwelten einzutauchen. Kurse für fünf Sprachen stehen zur Auswahl.

„Bowls“, die vegetarischen Schalen voller gesunder Dinge, sind im Trend. Über Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und gesunde Fette geht es in Seminaren für gesundheitsbewusste Genießer. Zuckerfrei und vegan, anti-entzündliche Ernährung, ätherische Öle für das Immunsystem oder Entsäuerung des Körpers: das Gesundheitsprogramm der VHS hat viel zu bieten. Auch ein Kaffee-Workshop „von der Bohne bis zur Tasse“ verspricht viel Genuss.

Im besonderen Angebotsbereich begleitet die Volkshochschule das Heranwachsen und Erwachsenwerden der Kinder und Jugendlichen. Das Programm „Junge VHS“ reicht von Tanzkursen bis zu „fitten Kids“, vom Musikschulunterricht bis zur Offenen Ganztagsschule der Jahrgangsstufen 5 bis 10 am Gymnasium Eschenbach. Unter dem Motto „Wir können unsere Kurse nicht verschenken, aber Sie“ weist die VHS auch auf die Möglichkeit hin, Geschenkgutscheine zu erwerben.

Info:

Anmeldung

Ansprechpartner der VHS Eschenbach gibt es in insgesamt 9 Außenstellen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Christine Geyer (Grafenwöhr), Gerda Mückl und Caroline Sobirey (Kirchenthumbach), Maria Sehnke (Neustadt am Kulm), Alice Schweiger (Oberbibrach/Vorbach), Eckard Bodner und Kornelia Heinl (Pressath), Maria Stopfer (Schlammersdorf), Barbara Müller (Speinshart) und Dr. Bernhard Piegsa (Trabitz) erteilen wie auch die Geschäftsstelle in Eschenbach gerne weitere Auskünfte. Erscheinen wird das Programm in Papierform am Freitag, 4. September 2020. Online kann man bereits jetzt in der VHS-Homepage www.vhs-eschenbach.de stöbern. Anmeldungen sind ab Montag, 8. September 2020 möglich. (do)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.