23.01.2020 - 11:37 Uhr
EschenbachOberpfalz

Winterwanderung ohne Schnee

Die erste Station der Wanderer ist das "Lubermarterl" im Unteren Stadtwald, dann führt der Weg der Gruppe zur Holzmühle.
von Walther HermannProfil

Die Winterwanderung der Kolpingfamilie Eschenbach ist nicht mehr das, was sie vor Jahren war. Längst vorbei sind die stimmungsvollen Wanderungen durch den tiefverschneiten Hessenreuther Wald zur Glashütte. Bei vorfrühlingshaften Temperaturen war das jüngste Ziel nun die relativ nah gelegene Holzmühle. Vor dem „Eintauchen“ in das ab April 1951 fortschreitend unter Naturschutz gestellte Wald- und Weihergebiet um den Großen Rußweiher verweilte die Wandergemeinschaft am „Lubermarterl“, das im Unteren Stadtwald regelmäßig zu Maiandachten lockt. Bei der Holzmühle erwartete die Wanderer schließlich eine große Gruppe, die mit dem Auto gekommen war. Gemeinsam genossen alle ein paar schöne Stunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.