06.08.2020 - 18:04 Uhr
EslarnOberpfalz

Biker hatte viele Schutzengel

Als ein Paketdiensttransporter abbiegen will, knallt an den Kastenaufbau ein Motorrad. Der Biker zieht sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro.

Ein 56-jähriger Biker aus Neustadt/WN kommt bei einem Unfall in der Nähe von Eslarn zu Schaden. Allerdings hat er Glück im Unglück und kommt nach ersten Feststellungen mit mittelschweren Verletzungen davon. Er wurde in stationäre Behandlung in die Klinik verbracht.
von Elisabeth DobmayerProfil

Viele Schutzengel als Sozius hat wohl ein 56-jähriger Ducati-Biker am Donnerstagmittag auf seinem schweren Zweirad gehabt, denn dass der Unfall so glimpflich abging, ist nicht selbstverständlich. Der aus Neustadt/WN stammende Motorradfahrer befuhr gegen 13 Uhr die Staatsstraße von Schönsee herkommend in Richtung Marktgemeinde Eslarn. Kurz vor der Ortschaft wollte ein vor ihm fahrender Kleintransporter eines Paketdienstes nach links nach Gmeinsrieth abbiegen.

Weitere Polizeimeldungen

Neumarkt i. d. Opf.

Nach ersten Unfallermittlungen der Vohenstraußer Polizeibeamten setzte der Zweiradfahrer ausgerechnet in diesem Augenblick zum Überholen an und prallte mit seinem Bike an die linke hintere Breitseite des Kleinlastkraftwagens. Notarzt Werner Duschner und ein BRK-Einsatzteam versorgten den Verunfallten notärztlich, der sich durch den gehörigen Aufprall nach ersten Erkenntnissen lediglich mittelschwere Verletzungen zuzog, wie es von Seiten der Polizeibeamten hieß. Feuerwehrkräfte aus Eslarn mit Kreisbrandmeister Thomas Kleber sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe aus dem total beschädigten Motorrad. Der Paketdienstfahrer und dessen Begleiter blieben unverletzt. Die Staatsstraße war während der Bergung des Verletzten kurzzeitig blockiert. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei mit insgesamt etwa 15 000 Euro.

Ein 56-jähriger Biker aus Neustadt/WN kommt bei einem Unfall in der Nähe von Eslarn zu Schaden. Allerdings hat er Glück im Unglück und kommt nach ersten Feststellungen mit mittelschweren Verletzungen davon. Er wurde in stationäre Behandlung in die Klinik verbracht.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.