08.09.2019 - 13:13 Uhr
EslarnOberpfalz

Bei Eslarn: Küchenzeile fängt Feuer

Die Feuerwehr rückt nach einer Brandmeldung nach bei Paßenrieth bei Eslarn aus. Der Eigentümer löscht das Feuer in der Küche weitgehend selbst - mit einem ganz einfachen Hilfsmittel.

Die starke Rauchentwicklung macht den Einsatz von Atemschutzmasken notwendig.
von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Bei einem Küchenbrand im Eslarner Ortsteil Paßenrieth ist am Sonntagvormittag hoher Schaden entstanden. Gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Meldung lautete auf Brand im Gebäude. Wie die Polizei in Vohenstrauß mitteilt, war der Eigentümer eines landwirtschaftlichen Anwesens nach Hause zurückgekehrt und öffnete die Haustür. Dabei kam ihm Rauch aus dem Gebäude entgegen.

"Er konnte gerade noch erkennen, dass die Küchenzeile im Bereich des Herdes und des Dunstabzuges in Flammen stand und konnte die offenen Flammen noch selbst mit einem Eimer Wasser auslöschen", schreibt die Polizei weiter. Weil der Rauch in der Wohnung zu dicht war, musste er das Anwesen verlassen und setzte einen Notruf ab.

Die Feuerwehr Eslarn rückte mit etwa 25 Feuerwehrleuten an und löschte den Brand endgültig. Kreisbrandinspektor Martin Weig war mit am Einsatzort. In einer ersten Bilanz schätzt die Polizei den Schaden an der Küchenzeile sowie den verrußten Wohnräumen auf etwa 20 000 Euro. "Die genaue Brandursache ist bislang unklar, ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen." Niemand sei verletzt worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.