22.12.2020 - 16:10 Uhr
EslarnOberpfalz

Finanzspritze für Vereinswesen

Der Zeitpunkt des Geldsegens könnte nicht günstiger sein: Die Raiffeisenbank lässt Eslarns Vereine und Organisationen auch in der schweren Corona-Zeit nicht im Stich.

Bürgermeister Reiner Gäbl dankt im Namen der örtlichen Vereine und Organisationen dem Filialleiter Markus Dimper für die Spenden.
von Karl ZieglerProfil

Die Rekordsumme von 5900 Euro aus dem Gewinnsparen der Raiffeisenbank Vohenstrauß-Neustadt übersteigt mit der Höhe alles in den Vorjahren dagewesene und ist ein Dank für das gesellschaftliche und sportliche Engagement, sowie für die Treue zur Bank. Nachdem der Spendenbetrag im Vorjahr um 500 Euro stieg, sind es 2020 weitere 100 Euro mehr.

Aufgrund der Absagen aller sportlichen und geselligen Veranstaltungen müssen alle Kosten aus der Vereinskasse gestemmt werden. Zudem haben einige Vereine Projekte am Laufen, die ohne Förderung nicht realisierbar oder vollendet werden könnten. Da die übliche Spendenübergabe in der Bank mit den 20 Vereins- und Organisationsvertretern nicht stattfinden konnte, übergab Filialleiter Markus Dimper den Scheck in Höhe von 5900 Euro stellvertretend an Bürgermeister Reiner Gäbl. Das Gemeindeoberhaupt dankte und lobte den guten Zusammenhalt: "Die Spenden sind bei den Vereinen sehr gut angelegt."

Eine Spende ging an Kegelclub Eintracht, Feuerwehrverein, Imkerverein, Anton-Bruckner-Musikschule, katholischen Frauenbund, Krieger- und Soldatenverein, Oberpfälzer Waldverein, Reservistenkameradschaft, Schützenverein 1884, Schützengesellschaft Hubertus, Siedlergemeinschaft, Tennisclub, Tischtennisclub, Turn- und Sportverein, Vogelzuchtverein, Wintersportverein, an die Grundschule und an den Elternbeirat der Schule und des Kindergartens. Die Helfer vor Ort durften sich bereits vorab über einen Zuschuss freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.