13.02.2020 - 09:40 Uhr
EslarnOberpfalz

Luftballon-Parade sorgt für Stimmung

Beim Fliegerlied vereinten sich die Gardemädels mit dem jungen Faschingsvolk.
von Karl ZieglerProfil

Beim Kinderfasching der Schützenjugend ertönte in der alten Turnhalle lautstark „Schützen Helau“. Das Jugendteam um Sprecher Ulli Bauer, Sebastian Balk und Christoph Brenner von der Schützengesellschaft Hubertus hatte die Sause organisiert. Die passende Musik servierte Marco Eder. Die kleinen Besucher schlüpften in die Rolle eines ihrer Helden aus der Film-, Tier- und Fabelwelt und verwandelten den Saal in eine belebte Spielwiese. Der Nachwuchs zog auch in einer Polonaise durch den Saal.

Mächtig Andrang herrschte beim Auswerfen der Süßigkeiten durch Bauer und seinem Team. „Wir konnten erstmals die Tanzgruppe der AWO aus Oberviechtach für unseren Kinderfasching verpflichten“, freute sich Schützenmeister Daniel Biermeier. Die Auftritte der Juniorengarde und des Tanzmariechens von "Grün-Weiß" aus Oberviechtach kündigte Präsident Mike Welnhofer an. Die neunjährige Solotänzerin Antonia tänzelte flink über die Bühne. Angespielt auf das Eslarner Heimatfest, zu dem früher die Heimatvereine mit dem Zug angereist waren, zogen die 18 Gardemädchen bildlich mit dem Eslarner Bockl zur Tanzfläche und begeisterten mit akrobatischen und tänzerischen Leistungen, bewundernswerter Ausdauer und einem bezaubernden Lächeln. Die Kostüme und Aufführung erinnerten an die Schülerinnen der fiktiven britischen Zauberschule für Hexerei und Zauberei von Harry-Potter.

Mächtig Stimmung in den Saal brachte zudem die Luftballon-Parade der Schützenjugend, bei der die Buben und Mädchen einige Gutscheine in den Luftballons vorfanden. Während sich die bunte Maskerade ausgelassen im Saal tummelte, beobachtete eine Jury bei der Maskenprämierung die tollen Kostüme. Die vorderen Plätze belegten Sophie als Clown, Anna als Feuerwehrfrau und Franziska im glitzernden Kostüm von Ladybug/Marienkäfer. Für die Jury waren aufgrund der tollen Kostüme letztendlich alle Sieger. Der Reinerlös aus den Einnahmen kommt laut Schützenmeister Biermeier der Schützenjugend zugute.

Die Juniorengarde erinnerte an die fiktive britische Zauberschule für Hexerei und Zauberei von Harry-Potter. Der Schützensprecher Ulli Bauer (hinten li) erhielt den Faschingsorden und für Musik sorgte Marco Eder.
Ein Highlight war der Auftritt der 9-jährigen Solotänzerin Antonia.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.