09.05.2019 - 10:37 Uhr
EslarnOberpfalz

Oberpfalzmeister der größte Erfolg

Seit 1974 gibt es in Eslarn einen Tennisclub. Seitdem hat der Verein eine Geschichte mit vielen sportlichen Höhepunkten hinter sich.

Im Frühjahr müssen Mitglieder die Plätze des Tennisclubs für den Spielbetrieb vorbereiten.
von Karl ZieglerProfil

Die Gründung eines Tennisclubs erfolgte 1974 im Gasthof "Goldenes Kreuz". Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war 1976 der Bau von zwei Tennisplätzen an der Freizeitanlage "Atzmannsee". Ein sportliches Ausrufezeichen setzten 2016 die beiden damals achtjährigen Nachwuchstalente Benedikt Rieder als Bezirksmeister und Bastian Meckl als Bezirksvizemeister.

Kurt Baumann, Gisela Bauriedl, Albin Karl, Heinz Karl, Herbert Lanz, Albin Meckl, Albert Riedmann, Angelika Weber, Inge Wildenauer, Anna Würfl, Erich Zimmermann und Marga Zimmermann gründeten den Verein am 2. April 1974. Erster Vorsitzender war Albin Karl und Stellvertreterin Wildenauer. Am 6. Juni 1974 strebte der Tennisclub (TC) beim Amtsgericht Vohenstrauß den Eintrag ins Vereinsregister an. Die ersten sportlichen Aktivitäten gingen auf dem Allwetterplatz an der Volksschule über die Bühne.

1976 war die Tennisanlage mit zwei Sandplätzen kehrte an der Freizeitanlage "Atzmannsee" fertig. Die Herren starteten zwei Jahre später in die erste Saison im Tennisbezirk Oberpfalz.

1983 und 1984 entstand mit Unterstützung der Marktgemeinde an der Tennisanlage ein Clubheim. 1989 und 1990 kamen zwei weitere Sandplätze hinzu, die 1991 eingeweiht wurden. Wegen des Tennisbooms in den 1990er Jahren meldete der Verein eine Damenmannschaft, zwei Herrenteams sowie eine U18-Jugend- und eine U14-Knabenmannschaft für den Spielbetrieb an.

Die größten Erfolge in der Vereinsgeschichte erzielte der TC1993 mit dem Aufstieg des Juniorenteams in die Bezirksklasse und 1999 mit dem Aufstieg der Herren in die 1. Kreisklasse.

1994 erhielt Vorsitzender Karl nach 20 Jahren im Ehrenamt vom Tennisbezirk die Silberne Ehrennadel und 1998 vom Bayerischen Ministerpräsidenten das Ehrenzeichen. Nach 20 Jahren als Stellvertreterin freute sich Wildenauer über die Ehrennadel vom Tennisbezirk. 2000 stellte sich Karl nicht mehr zur Wahl. Nachfolger wurde Armin Wildenauer und Stellvertreter Wilhelm Winklmann. Die unermüdlichen Leistungen von Karl krönte der TC 2004 mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.

Der TC investierte 2005 in die Ausstattung zweier Kleinfelder. Weiter aufwärts ging es im sportlichen Bereich 2009 mit der erstmaligen Wettkampfteilnahme einer U10-Kleinfeldmannschaft und 2011 mit der Kooperation der Tennisschule PTC Weiden. Ab 2013 unterstützten zwei Frauen des TC Eslarn die Moosbacher TC-Damen in der Bezirksklasse.

2014 wurde Markus Lindner Vorsitzender und Armin Wildenauer Stellvertreter. Nach 18 Jahren nahmen wieder zwei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil. Der "Ersten" gelang der Aufstieg in die Kreisklasse 1. Zudem wurden zwei BTV-Leistungsklassenturniere ausgetragen. Die Führungsriege freute sich über die Teilnahme von 15 Kindern am Spielbetrieb in 3 Jugendmannschaften und einer Spielgemeinschaft mit dem TC Moosbach. Zum Spielbetrieb waren in den Jahren ein Herren- und ein U14-Knabenteam in der Kreisklasse 1 sowie eine U9-Kleinfeld-, U12-Jugend-, U16-Jugend- und eine U18-Jugendmannschaft angemeldet.

Wegen der alljährlichen Investitionen, den Instandhaltungen durch 100 ehrenamtliche Arbeitsstunden und der kostengünstigen Eigenleistungen mit Reparaturen an Geräten, sowie den Materialspenden und dem kostenlosen Einsatz von Maschinen durch Gönner sind die vier Sandplätze bis heute in tadellosem Zustand. Ein sportlicher Höhepunkt war 2015 mit 3 Jugendteams sowie 2014, 2015 und 2016, in denen der TC in den Altersklassen U7, U8 und U9 einen Bezirks- bzw. Vizebezirksmeister stellte. Ein sportliches Highlight war 2016 für Benedikt Rieder in der Kategorie U9 der Oberpfalzmeistertitel und für Bastian Meckl der Vizetitel. Für den Erfolg war ein bewährtes Betreuerteam um Sportwart Willi Winklmann verantwortlich. Dass die Leistungen auf Bezirksebene kein Zufall waren, belegten in den Vorjahren die Bezirksmeisterschaften von Rieder in den Kategorien U 7 und U 8 sowie die Vizemeisterschaft auf Bezirksebene durch Meckl in der U8-Wertung. Am Spielbetrieb nehmen derzeit eine Herren- und Jugendmannschaft teil.

Der Gedenkstein bei der Tennisanlage erinnert an die Geschichte des Tennisclubs.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.