22.07.2020 - 09:56 Uhr
EslarnOberpfalz

Warmer Förderregen lässt Eslarn weiter sprießen

Der Markt Eslarn bekommt von allen Gemeinden des Landkreises Neustadt den größten Betrag aus dem Städtebauförderprogramm des Freistaats. Bürgermeister Reiner Gäbl freut sich und sieht den Ortskern der Grenzgemeinde weiter aufblühen.

Mit den Zuschüssen aus dem Städtebauförderprogramm verschönert die Gemeinde Eslarn ihren Ortskern. Der Tillyplatz soll das Schmuckstück der Gemeinde werden.
von Christine Walbert Kontakt Profil

Der Freistaat unterstützt städtebauliche Maßnahmen im Landkreis Neustadt mit rund 1,6 Millionen Euro. Den dicksten Brocken erhält die Gemeinde Eslarn mit knapp 700 000 Euro. Bürgermeister Reiner Gäbl freut sich natürlich darüber, denn sein Traum von einem aufblühenden Ortskern werde dadurch mehr und mehr in die Tat umgesetzt. "Der Betrag fließt in die Neugestaltung des Tillyplatzes", erklärt der Rathausschef.

Die positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung würden ihn darin bestärken, dass man dem Ziel eines "zentralen Platzes, der von Jung und Alt gleichermaßen genutzt werden kann" weiter näher kommt. "Wir wollen den Ortskern mit Leben erfüllen. Und wir sehen, er wird angenommen - auch von jungen Leuten. Mit Tagespflege, Seniorenheim und Sitzgelegenheiten sind wir auf einem sehr guten Weg." Durch den etwas geänderten Straßenverlauf würde der Verkehr nun auch etwas langsamer durch den Ort fließen, was die Attraktivität des Zentrums erhöhen würde. Insgesamt findet der Bürgermeister die Neugestaltung "sehr gelungen".

Aus der Förderinitiative "Innen statt Außen" erhält Eslarn zusätzlich 40 000 Euro. "Wir wollen damit Familien und Hausbesitzer unterstützen, wenn sie laut unserer Gestaltungsfibel an ihren Anwesen Dach, Fenster oder Einfriedungen sanieren möchten", ergänzt Gäbl. Das Ortsbild in dem festgeschriebenen Sanierungsgebiet im Ortszentrum soll dadurch weiter verbessert werden. Die Fördersätze seien von Fall zu Fall verschieden. Der Bürgermeister glaubt fest an eine erfolgreiche Umsetzung: "Es gibt schon einige Anfragen."

Neustadt an der Waldnaab
Der Tillyplatz in Eslarn soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.