27.03.2019 - 15:10 Uhr
Etsdorf bei FreudenbergOberpfalz

Rambazamba im Tempelmuseum

Die Freibeuter des Dialekts bewahren mit markanter Diphthong das Oberpfälzer Kulturgut. Die Original Bauernsfünfer gelten immer noch als Geheimtipp der Nischen-Musikanten und legen direkt am sicheren Hafen Etsdorf an.

Musikalische Virtuosen, lyrisch hochtalentiert mit schauspielerischem Können: Die Original Bauernsfünfer erhalten das Oberpfälzer Kulturgut des Dialekts in all ihrer Diphthongie.

Der schwarze Totenkopf auf urbayrisch weiß-blauen Rauten ist die Flagge, die da stumm auf der Kleinkunstbühne signalisiert: Obacht! Dieses Duo hat es faustdick hinter den Ohrwascheln, darf keinesfalls unterschätzt werden und ist auf dem besten Seeweg durch Bayern, feindlichen Fregatten den Untergang zu weihen.

Dabei sind Dominik Niklas und Uli Radl typisch liebevolle Oberpfälzer mit ein paar wahnsinnig kuriosen Ausnahmen ihrer Charaktereigenschaften, die die Regel bestätigen. Unvergleichbar in der Branche der Mundart-Künstler. Hinter all ihrem Humor, der schnell abgelacht werden kann, steckt gar intellektuelle Poesie voller Reinheit und Wahrem - streng durchdacht. Wenn man so will, sind sie die Goethes, Claptons und Gorillaz der Dialekt-Liedermacher.

Versiert in ihrem Metier, beherrschen "Die Original Bauernsfünfer" zusammen fast 20 Instrumente. Unter anderem Gitarre, Klavier und Klarinette. Oder das Nasenpfeiferl und die Schnupftabakdosn. Es ist eine Kunst, einen Alltagsgegenstand musikalisch so gezielt einzusetzen, dass es nicht übertrieben wirkt und dennoch die größte Erheiterung auslöst.

Hier braucht man kein Klim Bim erwarten. Aus allen Genres ziehen sie die besten Klänge, mit minimalistischen Einsatz von Instrumenten und vereinen diese zu einem harmonischen Gesamtwerk. Darunter der Einfluss von "Trio" mit ihrem 1980er Lied "Da da da" oder Stile der "EAV". Folk, Blues, Jazz, Rock. Einflüsse aus Latein-Amerika oder dem Balkan. Ihre Musik ist neu und klingt gleichzeitig vertraut. Verbal drücken sie scharfsinnige Beobachtungen aus, die das Aufwachsen und Leben auf dem Land bildlich verdeutlichen. Eine Parodie des Banalen, die aus purer Liebe und Dankbarkeit entstanden ist.

Glückliche Fügung

Dass sich Niklas und Radl gefunden haben, kann nur eine glückliche Fügung des Schicksals sein. Zwischen Kismet und gutem Karma schwebt das Duo und besingt vergleichbare Situationen in "Drei Polizisten". Der Sound ist frech und voller Lebensfreude. Allen Erwartungen zuwider, handelt es sich hierbei um die Aneinanderreihung von Abzählreimen mit erklärenden Weisheiten. "Hosd du gmoint, du kommst davo', der kommt scho no, der Griff ins Klo. Jeder hofft, dass man vergisst, doch wer das glaubt is Optimist. Hey!" Sprechgesang inklusive.

"Kirwafranze" steht unüberhörbar unter dem Schirm der "Feel Good Inc." der fiktiven britischen Gruppe "Gorillaz". Auch Sanftmütiges befindet sich in ihrem Repertoire. "Bloas wos zöit is, wia san zam, ganz wurscht wo ma san, ob fuart oda daham. Mach ma uns a scheine Zeit, mit die nackaden Zeiha in der Wiesn und a Flaschn Wein." Da bebt die Romantik im Raum und das Schwelgen in guten Zeiten. Frühlingsgefühle vermischt mit dem sanften Aroma von Gülle und Odel, das sich weit über die Grenzen Etsdorfs unaufhaltsam verbreitet. Passend zur Hommage "Chez Pésold" an deren Lieblingswirt daheim. Pariser Straßenmusik, die einen Chaplin-Stummfilm untermalen könnte, lässt das Innenleben eines Wirtshaus nach Mitternacht erträumen. Der Filmriss entsteht in der Hälfte, wenn der einzige Satz genuschelt wird.

Bereicherung des Freistaats

Die Bauernsfünfer sind eine kulturelle Bereicherung unter dem Himmel des Freistaats. Wünscht sich doch der eine oder andere, sie öfters im Radio hören zu können. Wer das Programm "Rambazamba" im Tempelmuseum verpasst hat, muss sich bis zum Herbst gedulden. Lyrisch und musikalisch wird das Duo am Samstag, 19. Oktober, Ursensollen beglücken.

Musikalische Virtuosen, lyrisch hochtalentiert mit schauspielerischem Können: Die Original Bauernsfünfer erhalten das Oberpfälzer Kulturgut des Dialekts in all ihrer Diphthongie.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.