23.12.2019 - 14:33 Uhr
EtzelwangOberpfalz

ZEN organisiert Repair-Café

Das Zentrum für erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit (ZEN) lädt mit den Gemeinden Neukirchen und Etzelwang zum Klima- und Repair-Café des Landkreises in die Katakomben der katholischen St. Martinskirche in Etzelwang ein.

Mit einer Plakataktion und Flyern wirbt Projektleiterin Linda Trager (rechts) für das Klima- und Repair-Café in Etzelwang und Neukirchen. Pfarrer Roland Klein (von links), Etzelwangs Bürgermeister Roman Berr und Neukirchens Bürgermeister Winfried Franz befürworteten das umweltfreundliche ZEN-Vorhaben.
von Leonhard EhrasProfil

Das Zentrum für erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit (ZEN) lädt mit den Gemeinden Neukirchen und Etzelwang zum Klima- und Repair-Café des Landkreises in die Katakomben der katholischen St. Martinskirche in Etzelwang ein.

ZEN will der Wegwerf-Gesellschaft entgegenwirken. Daher bietet das Zentrum die Reparatur von Kleidung, Fahrrädern, kleinen Möbeln, Spielzeug, Elektrokleingeräten wie Mixer, Laptop, Handy, Fön, Mikrowelle, Toaster, Kaffeemaschinen und Bügeleisen an. Es will verhindern, dass diese Geräte leichtfertig entsorgt werden, wenn man sie noch reparieren kann. Der erste Termin ist Samstag, 25. Januar, 2020, von 13 bis 16 Uhr. Weitere Termine für die Gemeinden Neukirchen und Etzelwang finden am 18. April, 11. Juli und 26. September jeweils von 13 bis 16 Uhr in den Katakomben statt.

Für diese Termine sind noch Fachleute für Schneiderei, Informationstechnik, Elektrik, Elektronik, Schreinerei und Fahrradreparaturen gesucht. Die Zeit während der Reparatur kann bei Kaffee und Kuchen überbrückt werden. Wer gerne repariert, backt oder organisiert sollte sich beim ZEN melden. Anfragen nimmt Linda Trager entgegen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 09624/903648 oder per Mail an l.trager[at]zen-ensdorf[dot]de.

Vor der Reparatur muss ein Formular mit einer Einverständniserklärung zur Einhaltung der Hausordnung ausgefüllt werden. Es werden Nummern für die Reihenfolge der Reparaturen ausgegeben. Bei Aufruf der Nummer wird der Gegenstand von einem ehrenamtlichen Reparateur nach Möglichkeit wieder hergestellt. Die Zeit kann genutzt werden zu interessanten Gesprächen, beispielsweise über Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Konsumverhalten. Der Eintritt und die Verpflegung sind frei. Am Ausgang gibt es die Möglichkeit, eine Spende zu geben. Sinn und Zweck dieser Aktion ist die Reduzierung von Abfall, die Energieeinsparung und der Umweltschutz. Sie trägt dazu bei, die Klimaziele im Landkreis Amberg-Sulzbach zu erreichen.

Weitere Klima- und Repair-Cafés werden neben den Gemeinden Etzelwang/Neukirchen auch in Ensdorf, Vilseck, Freudenberg, Kastl, Auerbach, Hirschau und Kümmersbruck eingerichtet. Im Jahr 2020 sind es insgesamt 32 Termine.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.