24.09.2020 - 11:46 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Drei Konfirmanden unter dem Schutz Gottes

Drei Jugendliche der evangelischen Pfarrei Rothenstadt-Etzenricht feiern Konfirmation. Nun sind sie vollwertige Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirche.

Jonathan Heiß, Sarah Schieder und Jonas Toth sagten Ja zum Glauben, wobei ihnen Religionspädagogin Gabi Mehlan zur Seite stand.
von Autor WLRProfil

Jonathan Heiß, Jonas Toth und Sarah Schieder feierten am Sonntag Konfirmation, die dankenswerter Weise in der großräumigen katholischen St. Nikolaus Kirche abgehalten werden konnte.

"Ihr werdet heute in einen Garten gestellt, den Garten Kirche. Mit eurer Konfirmation werdet ihr vollwertige Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern", betonte Religionspädagogin Gabi Mehlan.

Die Vorbereitungszeit begannen die Jugendlichen noch mit Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler. Etwa zur Halbzeit übernahm die Religionspädagogin, die von der guten Zusammenarbeit mit den Konfirmanden schwärmte. "Ihr Konfis erlebt gerade ein spannendes Alter. Die Jugend ist die Zeit des Aufbruchs und des Ausprobierens. Jeden Tag macht ihr neue Erfahrungen. Erfahrungen muss man manchmal auch sortieren. Gute Erfahrungen behalten, aus schlechten Erfahrungen lernen."

Zu wissen, wie es nicht geht, sei auch ein Wissen, das im Leben weiter bringen kann. "Ihr habt die Aufgabe, die Welt zu bebauen und zu bewahren. Nehmt diese Aufgabe an und macht was draus", gab Mehlan den jungen Leuten mit auf den Weg.

"Damit ihr spürt, dass ihr diese Aufgabe nicht alleine erfüllen müsst, werden wir euch heute segnen, euch Gottes Schutz und Schirm für eure Zukunft zusprechen." Gottes Segen sei wie der Klang einer Klangschale: wunderbar wohlig, tut nicht weh und strahlt Ruhe aus.

Eine kleine Besetzung des Posaunenchors spielte zu Ehren der Konfirmanden und eine kurzfristig zusammengestellte "Konfi-Band" aus Angehörigen und Gabi Mehlan mit Sohn begeisterte mit Keyboard, Gitarre, Klarinette und Gesang.

Da das Abendmahl wegen der Hygieneregeln auch nicht in der üblichen Form gereicht werden konnte, wurden für jede Familie Stehtische aufgestellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.