23.07.2018 - 16:05 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Gesucht: Spartenleitung

In der Jahreshauptversammlung der Abteilung Turnen im Etzenrichter Sportverein finden sich bei den Neuwahlen des Vorstands keine neuen Spartenleiter.

Neben SV-Vorsitzendem Manfred Herrmann sind das die Damen, in deren Händen die Leitung der Abteilung Turnen liegt: Brigitte Bruischütz (sitzend, links) und Manuela Smola (stehend, Zweite von links) werden bis zum Herbst noch die Abteilungsarbeit übernehmen.
von Autor WLRProfil

(wlr) Die bisherigen, gleichberechtigten Abteilungsleiterinnen Brigitte Bruischütz und Manuela Smola signalisierten zu Beginn der Sitzung, nicht weitermachen zu wollen. Da sich aus der Versammlung keine Nachfolgerinnen fanden, werden sie jetzt bis zu einer außerordentlichen Sitzung im Herbst, die Abteilung kommissarischleiten.

Bruischütz und Smola berichteten, dass die Abteilung Turnen derzeit 260 Mitglieder hat, die in 6 Gruppen aktiv sind. Frauenfitness am Montag wird von Bianca Salewski geleitet, Vertretungsstunden erledigen Claudia Ott und Adelheid Kneißl. Im Purzelturnen wird Lena Roth in den Turnstunden immer abwechselnd von verschiedenen Müttern unterstützt. Die Sparte 60plus hat Renate Kolberg als Leiterin, und Lissy Waldeck kümmert sich um die „Fitten Kids“. Hier steht vor allem das Geräteturnen im Mittelpunkt, weshalb auch die Eltern in den Turnstunden unterstützend mitwirken. Inge Toth ist beim Hobby-Walkingtreff am Mittwoch und Adelheid Kneißl am Donnerstag als Verantwortliche dabei.

Wechselweise Aerobic mit Christina Mehmeti und Dance-Workout mit Petra Bäumler komplettieren das Angebot der Sparte. Aktiv beteiligte sich die Abteilung an den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr des SVE: Vorführungen der Kinder am Sportplatz, Kaffee- und Kuchenverkauf, Kirwa und Italienischen Abend. Auch haben die Gruppenleiterinnen diverse Fortbildungen besucht.

Bei den Neuwahlen übernahm Inge Toth das Amt der Schatzmeisterin, Eva Linz das der Schriftführerin und Martina Rast, Lissy Waldeck und Sabine Wällisch sind Ausschussmitglieder. Der Vergnügungsausschuss besteht aus Adelheid Kneißl, Doris Zitzmann, Manuela Bergler, Maria Helgert, Renate Kolberg und Monika Dobner.

Von der Gemeinde seien diverse Sportgeräte überholt oder repariert und die Turnhalle den neuen Sicherheitsvorschriften angepasst worden, erfuhren die Zuhörer. Sportvereinsvorsitzender Manfred Herrmann dankte den Frauen für ihr Engagement für die Abteilung und lobte das gute Miteinander.

Der nächste Termin für die Abteilung Turnen ist am 11. August der Italienische Abend am Sportplatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp