01.09.2019 - 10:04 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Radtour mit Überraschungen

Die Radtour mit Alexandra Hasenfürter ist aus dem Falkenberger Ferienprogramm einfach nicht wegzudenken. Wohin es aber geht, verrät die Jugendbeauftragte erst kurz vorher.

Die Jugendbeauftragte Alexandra Hasenfürter (links im roten T-Shirt) organisiert immer die Radtour und fährt auch selber mit.
von Werner RoblProfil

Hinaus in die Natur heißt es alle Jahre in den großen Ferien. Den Rad-Ausflug organisierte Alexandra Hasenfürter aus Pirk bei Falkenberg. Neben den vielen Kindern mischten sich auch einige Erwachsenen unter die Gruppe. Am Marktplatz ging die Tagesreise los. Dabei legte die Jugendbeauftragte und Organisatorin großen Wert auf Helme und ein verkehrstaugliches Zweirad. Ausnahmen gab es nicht.

Die Reise führte an die Droht, wie die Wiese an der Waldnaab von allen Falkenbergern genannt wird. Dann ging es durch den Ort weiter in Richtung Gumpen zur Troglauer Mühle und von dort hinein in die Heusterz. Erstes Ziel war die Himmelsleiter. „Danach radeln wir weiter nach Hohenwald“, verriet Alexandra Hasenfürter. Den Rest der Reiseroute erfuhren die Kinder aber erst am Nachmittag. Schließlich hatte die Pirkerin noch eine Rast mit Überraschung eingebaut.

Noch ahnten die Kinder aber nicht, welchen Ausruhplatz sie ansteuerten, der – wie sich danach herausstellte – in der Nähe von Pirk lag. Dort schürten die Teilnehmer ein Lagerfeuer und machten Brotzeit. Der Rest der Reise war schnell erklärt: Schnurstracks und auf direktem Weg ging die Tour mit Alexandra Hasenfürter und ihrem Begleitteam zurück zum Ausgangspunkt.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.