12.02.2019 - 13:07 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Tanz und feines Essen bei gepflegter Musik

Anders als es der Name Burgball vermuten lässt, findet die Tanzveranstaltung nicht in der Burg, sondern im Tagungszentrum, unterhalb des Wahrzeichens statt. Das Angebot steht eher zufällig in der Faschingszeit im Veranstaltungskalender.

Unter den Gästen des Burgballs war auch Falkenbergs Bürgermeister Herbert Bauer mit Gattin Hedwig.
von Werner RoblProfil

Beim Burgball, der inzwischen zum vierten Mal stattfand, wurden die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßt. Christina Scholz spielte beim Empfang der Paare am Klavier. „Es ist stets ein einmaliger Abend“, bekannte Eva Gibhardt, die Sprecherin von "Forum Falkenberg - Freunde der Burg", die – wie alle Jahre – auch diesmal wieder die Organisation übernommen hatten. Dem mehrgängigen Abendessen mit ausgesuchten Getränken folgte der Gastauftritt von Manu Kucich und Alexander Wenisch, die eine Kostprobe ihres Repertoires an Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen präsentierten. Begleitet wurde der stilvolle Abend von den „Salonstreichern“. Die Interpreten Richard Hubert (Violine), Jakob Schröder (Klavier), Jakob Johann Schröder (Bratsche) und Kinga Schröder (Cello) luden – bei gepflegter Musik – einen ganzen Abend lang zum Tanz, aber auch zu Gesprächen ein. Bilder mit Motiven aus Falkenberg lieferte Siegfried Steinkohls großes Fotoarchiv. Die Erinnerungsgeschenke – Bilder in festlicher Garderobe, fotografiert von Karl Schreier – und je eine Rose für die Frauen, wurden beim Abschied überreicht.

Für die gepflegte und ruhige Musik sorgten die "Salonstreicher" und dazu passende Klavierklänge. Nebenbei präsentierte der Veranstalter einige Bilder mit Ansichten aus Falkenberg.
Für viel Applaus sorgte der Auftritt des Tanzpaares Alexander Wenisch und Manu Kucich, die der Verein „Forum Falkenberg – Freunde der Burg“ für den Burgball engagiert hatte.
Manu Kucich und Alexander Wenisch zeigten Standard- und Lateinamerikanische Tänze. Die Einlage war einer der Höhepunkte beim vierten Burgball, zu dem der Verein „Forum Falkenberg – Freunde der Burg“ ins Tagungszentrum eingeladen hatte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.