14.07.2020 - 16:44 Uhr
FensterbachOberpfalz

Breitbandausbau: Für Nachzügler Freihöls geht's jetzt los

Das schnelle Internet in Form des Breitbands hat in weiten Teilen der Gemeinde Fensterbach Einzug gehalten. "Sehr erfreulich", beschreibt Bürgermeister Christian Ziegler die Lage. Mit einer Ausnahme: Freihöls.

Los geht's: Zum Start des Breitbandausbaus an der Grundschule Dürnsricht besuchte Bürgermeister Christian Ziegler (Mitte) die Baustelle und wurde dort von Rektorin Heidi Neidl (links daneben) begrüßt.
von Autor HOUProfil

Warum ist Freihöls der einzige Nachzügler? Zur Erinnerung: Erst wollte die Telekom den Ausbau in die Hand nehmen. Dann sprang sie ab, wurde der Auftrag vom Gemeinderat an eine Firma vergeben. Doch die wollte plötzlich nicht mehr.

Die Vorgeschichte

Fensterbach

Alles begann von vorne: Das Projekt musste neu ausgeschrieben werden. "Ende Juli läuft nun die Frist zur Angebotsabgabe ab", sagte der Bürgermeister, als er an die Dürnsrichter Grundschule kam. Christian Ziegler berichtete, dass es für den Anschluss des Rathauses in Wolfring 50 000 Euro Zuschuss gebe und für die Einbringung des Glasfaserkabels an der Schule knapp 18 000 Euro Fördergeld fließen. Das sind 90 Prozent der Kosten für beide Objekte.

Den Zuschlag für das Rathaus und die Grundschule bekam "T-Systems International GmbH" (Frankfurt/Main). Zunächst war ein Auftakt der Arbeiten an der Schule für August ins Auge gefasst. Doch dann konnte noch vor den Ferien begonnen werden. Sehr zur Freude des Bürgermeisters, den Rektorin Heidi Neidl am Schulgebäude begrüßte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.