18.06.2020 - 09:54 Uhr
FensterbachOberpfalz

Familienbeauftragte der Gemeinde Fensterbach tritt zurück

Inge Schrott, die Familienbeauftragte der Gemeinde Fensterbach, hat ihren Rücktritt erklärt. Bürgermeister Christian Ziegler informierte darüber den Gemeinderat und sagte, man werde sich nun auf die Suche nach einer Nachfolgerin begeben.

Der Fensterbacher Gemeinderat beschäftigte sich in den vergangenen Jahren, wie hier im Oktober 2019 in Dürnsricht, immer wieder mit Stelengräbern. Nun wurden Stelen im Friedhof in Wolfring aufgestellt.
von Autor HOUProfil

Der vorzeitige Baubeginn für das neue Feuerwehrgerätehaus in Högling ist genehmigt. "Sehr erfreulich" nannte der Bürgermeister diese Nachricht. In seinen Informationen wies Ziegler außerdem darauf hin, dass auf dem Friedhof Wolfring die lange diskutierten Stelen aufgestellt wurden. Er empfahl sie einer Besichtigung durch die Bürger.

Die vier aus Högling stammenden Gemeinderäte mit Vizebürgermeister Florian Adam an der Spitze legten ihre Vorstellungen für ein neues Schulbushäuschen in der Ortschaft vor. Es könnte nicht weit von der früheren Unterstellmöglichkeit entstehen. "Die Diskussion geht seit zwei Jahren, wir müssen hier weiterkommen", sagte Adam.

In Fensterbach wird eine Gastankstelle gebaut

Fensterbach

Dem Gemeinderat wurde ein Vorentwurf für den Haushalt 2020 vorgelegt. Das von Kämmerer Thomas Rambach erarbeitete Papier wird nun von den Plenumsmitgliedern geprüft. In der nächsten Sitzung können sie dann ihre Wünsche und Anregungen einbringen. Die endgültige Verabschiedung des Etats ist für August vorgesehen. Fest steht wohl, dass keine Kredite aufgenommen werden müssen und Steuereinnahmen Spielraum für Investitionen zulassen. In den zurückliegenden Jahren war der Haushalt stets früher verabschiedet worden. Das aber wollte man diesmal dem seit Mai amtierenden neuen Gemeinderat überlassen.

Das in der Dürnsrichter Schulturnhalle tagende Plenum genehmigte nachträglich den Auftrag zur Errichtung mehrerer Hausanschlüsse mit einem Gesamtbruttopreis von 33 000 Euro. Bürgermeister Christian Ziegler hatte diese Maßnahme im Weg einer Eilentscheidung angeordnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.