19.10.2021 - 09:33 Uhr
FensterbachOberpfalz

Friedhof und Feuerwehrhaus: Gemeinderat Fensterbach macht sich vor Ort ein Bild

Das hat Tradition in Fensterbach: Bevor im Herbst der gebackene Karpfen auf den Tisch kommt, gehen die Gemeinderäte auf Besichtigungstour. Auch heuer hatte die Fahrt mehrere Stationen – unter anderem das neue Feuerwehrhaus in Högling.

Als der Gemeinderat zur Besichtigung kam, waren umfangreiche Arbeiten im Gang: Der große Vorplatz des neuen Höglinger Feuerwehrhauses wird mit Pflaster versehen. "Aber auch Grün kommt nicht zu kurz", berichtete Kommandant Stefan Brunner.
von Autor HOUProfil

In Högling besichtigte der Gemeinderat bei einer Besichtigungstour durch die Gemeinde die Baustelle des neuen Feuerwehrgerätehauses. Der Zufall wollte es, dass dort gerade umfangreiche Pflasterarbeiten für den Außenbereich im Gang waren. Dabei verdeutlichte sich, was Bürgermeister Ziegler in der Vergangenheit wiederholt öffentlich hervorgehoben hatte: Viele Mitglieder der Wehr haben durch ihren ehrenamtlichen Arbeitseinsatz maßgeblichen Anteil am raschen Entstehen der am nördlichen Dorfrand entstehenden Unterkunft.

Kommandant Stefan Brunner und sein dem Gemeinderat angehörender Stellvertreter Hubert Meierhofer jun. zeigten dem Gremium, was bisher geschaffen worden ist. Die Arbeiten begannen im Herbst 2020, sie werden mit der Einweihung im kommenden Jahr abgeschlossen sein.

Zwei neue Urnenwände

Auf dem Dürnsrichter Friedhof haben Bedienstete des gemeindlichen Bauhofs in mehrwöchiger Arbeit zwei neue Urnenwände errichtet und auch das sie umgebende Gelände gestaltet. Bürgermeister Christian Ziegler informierte den Gemeinderat vor Ort über rund 30 000 Euro Kosten, dankte dem Bauhof für dessen Bemühungen und fand Zustimmung beim Gremium, als er feststellte, die neuen Urnenwände mit insgesamt 18 einzelnen Plätzen würden sich sehr gut zu den beiden bereits vorhandenen gleichartigen Bauwerken ergänzen.

In Freihöls sind die sich über viele Wochen hinziehenden Arbeiten zur Verlegung des Breitbands abgeschlossen. In diesem Zusammenhang wurden die Gehsteige im Dorf aufgerissen und neu asphaltiert. Der Bürgermeister erstattete dem Gemeinderat Bericht und tat das mit einem Lob für die eingesetzten Firmen.

Es gab allerdings einen Kritikpunkt, den mehrere Räte bei der Ortsbesichtigung aufgriffen. "Musste es denn sein, dass unmittelbar an den Ortseingang ein riesiger Schaltkasten kommt?", fragten sie und ärgerten sich über das von Weitem ins Auge fallende Ungetüm. Es wurde vor einem Haus aufgestellt, das über Jahrzehnte hinweg als Rohbau wie eine Ruine dastand und in den letzten Jahren eine sehr attraktive Renovierung bekam.

Bürgermeister Ziegler ließ wissen, dass sich dort, wo nun der globige Schaltkasten alle Blicke auf sich zieht, früher bereits ein Knotenpunkt für Telefonanschlüsse befand. Deswegen sei dieser Standort gewählt worden. Doch dass der Schaltkasten dann so groß werden würde, habe man erst nach dessen Fertigstellung gesehen. Das Objekt kam auf einen Grünstreifen, der sich im Gemeindeeigentum befindet.

"Utopische Preisvorstellungen"

Vor dem Bahnhofsgebäude in Freihöls gibt es ein etwa 900 Quadratmeter großes Grundstück, das der Deutschen Bahn gehört. Vor Monaten schon hatte Bürgermeister Ziegler Gespräche mit dem Unternehmen geführt, weil er die Fläche für geeignet hält, dort einen Kinderspielplatz zu errichten. Das Gemeindeoberhaupt berichtete von "utopischen Preisvorstellungen der Bahn" und ergänzte, er habe seinem Gesprächspartner nahegelegt, neue Bewertungen einzuleiten.

Zwei Kilometer weiter wurden die Gemeinderäte zum Abschluss ihrer Tour von Unternehmer Bernd Godelmann empfangen. Er zeigte die kürzlich in Betrieb genommene Gastankstelle seiner Firma und nannte Einzelheiten. Das Projekt war zunächst an anderer Stelle geplant. Dann änderte Godelmann den ursprünglichen Standort und ließ die für Schwerlastfahrzeuge gedachte Tankstelle unmittelbar vor seiner Werkszufahrt errichten.

Gastankstelle in Högling

Högling Gemeinde Fensterbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.