02.07.2020 - 09:41 Uhr
FensterbachOberpfalz

Ein Paradies für Bienen

Kirchenpfleger Günter Schießl (Mitte) und Pfarrer Michael Hoch (rechts) informierten sich bei Jungimker Johannes Böhnisch (links) über die Imkerei auf der neu geschaffenen Blumenwiese bei der St.-Ulrich-Kirche.
von Richard AltmannProfil

In Dürnsricht war der ehemalige Friedhof bei der St.-Ulrich-Kirche lange verwildert. Vor zwei Jahren hat sich die Kirchenverwaltung ein Herz gefasst und diesen Wildwuchs beseitigt. Es wurde ein Kreuz aufgestellt, dass daran erinnern soll, dass hier einmal ein Friedhof war.

Der Rest der Fläche wurde als Blumenwiese angesät und ist seitdem ein Paradies für Bienen. Es musste sich nur noch ein Imker finden, der das Angebot nutzen wollte. Hier brauchte die Kirchenverwaltung nicht weit gehen, denn ein junger Mann aus Dürnsricht, Johannes Böhnisch, macht zurzeit die Ausbildung zum Imker im Lehrbienenheim in Schwarzenfeld. Für jeden jungen Imker gibt es zwei Völker. Diese hat er nun in der Blumenwiese bei der St.-Ulrich-Kirche aufgestellt.

Nun besuchten Kirchenpfleger Günter Schießl und Pfarrer Michael Hoch den Jungimker auf der Blumenwiese und ließen sich in die Geheimnisse der Imkerei etwas einführen. Johannes Böhnisch sagte, dass er im nächsten Jahr noch zwei Völker hier ansiedeln möchte. Alle waren sich einig, dass es keine bessere Nutzung für das Gelände gebe.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.