30.12.2019 - 14:32 Uhr
FensterbachOberpfalz

Sechs Gemeinderäte hören auf

Wenn die Bürger in zweieinhalb Monaten zur Wahlurne gerufen werden, steht heute schon fest: In Fensterbach wird es neue Gesichter im Gemeinderat geben. Denn sechs großteils langjährige Mitglieder des Gremiums hören auf.

Freude nach der Nominierung in Wolfring: Bürgermeister Christian Ziegler (rechts) und seine Frau Iris. An diesem Abend war allerdings noch unklar, ob nicht aus Högling oder Dürnsricht ein Gegenbewerber für das Amt des Fensterbacher Gemeindeoberhaupts kommen würde. Unterdessen ist aber deutlich geworden, dass Ziegler (52) bei der Kommunalwahl mit hoher Wahrscheinlichkeit allein in Rennen geht.
von Autor HOUProfil

(hou) Seit der kommunalen Gebietsreform, die nun fast fünf Jahrzehnte zurück liegt, hat es in Fensterbach erst drei amtierende Erste Bürgermeister gegeben: Zunächst Hans Schrott sen., der zuvor schon die damals noch existierende Gemeinde Dürnsricht geführt hatte. Schrott war später eines der am längsten amtierenden Gemeindeoberhäupter Bayerns. Ihm folgte sein Sohn Hans Schrott jun., der vor nunmehr vier Jahren verstarb.

Daraufhin wurde während der laufenden Legislaturperiode eine Neuwahl fällig. Sie entschied der Bundeswehrsoldat Christian Ziegler aus Wolfring für sich. Der heute 52-Jährige, inzwischen als Angehöriger der Truppe pensioniert, tritt am 15. März 2020 erneut an. Ziegler ist unterdessen von der Wählergemeinschaft Wolfring als Kandidat nominiert.

Die Wählergemeinschaften in Högling und in Dürnsricht haben bei der Aufstellung ihrer Listen für den Gemeinderat darauf verzichtet, einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters zu präsentieren. In der Anmeldung ihrer Versammlungen tauchte eine solche Absicht auch nicht auf. Von daher wäre nun eine weitere Zusammenkunft notwendig. Doch das gilt als unwahrscheinlich. Zumal die Wählergemeinschaft Dürnsricht unterdessen eine Unterstützung von Zieglers Kandidatur aussprach.

Nach dem Stand der Dinge zum Jahreswechsel wird Christian Ziegler am 15. März der einzige Bewerber um den Chefsessel im Rathaus sein. Allerdings hätte die Wählergemeinschaft in Högling noch die Möglichkeit, einen Gegenkandidaten zu nominieren. Dies würde auch für politische Parteien wie den CSU-Ortsverband gelten. Doch aus beiden Lagern ist zu vernehmen, dass dies wohl nicht geschehen wird.

Als Tatsache gilt: Der parteifreie Christian Ziegler tritt an und andere treten ab. In Högling haben der bisherige Vizebürgermeister Josef Sturm sowie die Gemeinderäte Uli Bauriedl und Heinrich Niebauer ihren Verzicht auf eine erneute Bewerbung erklärt. Sturm und Bauriedl amtierten seit Jahrzehnten, Niebauer gehörte sechs Jahre dem Gremium an.

Nicht mehr auf dem Wahlschein stehen wird auch Carl Graf zu Eltz aus Wolfring. Er war seit drei Jahrzehnten im Gemeinderat. Auf der Dürnsrichter Liste werden die Namen von Erich Saffert und Hans Hermann fehlen. Damit steht fest:

Das Fensterbacher Kommunalparlament geht mit einer Reihe völlig neuer Räte in die Legislaturperiode.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.