16.10.2018 - 10:54 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Ein Hoch zum 50.

Der Bücherstadl Fichtelberg feiert Jubiläum mit einem bunten Programm.

Beim kleinen Empfang in der Bücherei Leiterin Selma Markhof, rechts, und Namensgeberin des „Bücherstadls“ Marianne Specht zeigen das allererste Buch der Pfarrbücherei, "Vom goldenen Rom zur Welt". Es sollte in jeder Familie im Regal stehen. So wünschte es sich der damalige Pfarrer Anton Winkler.
von Gisela KuhbandnerProfil

Ein Eldorado für Bücherwürmer, Leseratten und solche, die es werden wollen, ist die örtliche Pfarrbücherei namens Bücherstadl, die am Sonntag mit vielen Gästen, einem Tag der Offenen Tür und einer sehr bemerkenswerten Bibelausstellung ihren 50. Geburtstag feierte.

„Ein Grund zur Dankbarkeit“, sagte Pfarrer Ferdinand Weinberger bei einem kleinen Empfang in der reich bestückten und - wie er betonte - „schmucken, liebevoll eingerichteten Bücherei“. Ohne das beeindruckende Ehrenamt der früheren Mitarbeiter und des jetztigen Teams mit ihrer rührigen Leiterin Selma Markhof, das hier mit lobenswerter Hingabe und Begeisterung arbeite, sei Einrichtung nicht denkbar und aus Fichtelberg nicht wegzudenken, ergänzte zweiter Bürgermeister Karlheinz Glaser, selbst Kunde des Bücherstadls und hier „immer vorzüglich betreut“. Nach einem kurzen Rückblick von Selma Markhof und einen Rundgang durch die Bibelausstellung (siege extra Bericht) wartete im Pfarrheim ein reich gedeckter Kaffeetisch auf die zahlreichen Besucher, die auch gerne in den aufliegenden neuesten Erscheinungen am Büchermarkt blätterten und manch einer zum Neukunden wurde.

Neuestes am Büchermarkt im Pfarrsaal

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.