05.12.2018 - 14:18 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Neue Software im Bücherstadl

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit, sagen sich die Fichtelberger Oberleseratten. Kollege Computer wird immer wichtiger.

Auf moderne Zeiten eingestellt sind (von links) : Elisabeth Kraus, Anja Mewes, Pfarrer Ferdinand Weinberger, Ursula Pusch und Bücherstadl-Leiterin Selma Markhof.
von Gisela KuhbandnerProfil

Moderne Wege geht das Bücherstadl-Team, unterstützt von Pfarrer Ferdinand Weinberger: Denn die Pfarrbücherei hat jetzt eine Software für die Bestandserfassung und Ausleihe – eine Erleichterung und ein Fortschritt für die Mitarbeiter und ihre Kunden.

„Voraussichtlich ab Beginn des neuen Jahres werden wir nicht mehr mit den bisherigen Karteikarten arbeiten“, informiert Leiterin Selma Markhof. Monatelanges Engagement war erforderlich, um Bücher, Hörbücher und DVDs aufzunehmen. Immerhin mussten rund 4000 Medien ins neue System umgeschichtet werden – auch die Daten der Leser.

Jetzt wurde das Team vor Ort von Diplom-Bibliothekarin Ursula Pusch vom St. Michaelsbund, Regensburg, geschult, die auch viele noch offene Fragen beantwortete. Bereits im Sommer war der Bücherstadl gründlich renoviert, die Wände geweißt, die Regale gewaschen und die Medien neu sortiert worden, so dass die Leser in einer modernen, kleinen, aber feinen Bücherei im Neuesten vom Büchermarkt, Romanen, Sach- und Kinderbüchern, Heimatkrimis und vielem mehr blättern und auswählen können.

Die Ausleihe pro Buch kostet lediglich 30 Cent, eine CD oder DVD 50 Cent. Öffnungszeiten sind: Donnerstag von 15 – 18 Uhr, Samstag von 17 – 18 Uhr, Sonntag von 10.45 bis 11.30 Uhr. Weitere Infos im Internet unter www.buecherstadl-fichtelberg.de.

________________________________________

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.