03.06.2019 - 11:03 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Rackern für Afrika

Ein Schüler aus Mehlmeisel arbeitet für spezielles Hilfsprojekt beim Forstbetrieb Fichtelberg

Beratungslehrer Kay Tauscher von der Sigmund-Wann-Realschule in Wunsiedel besucht seinen Schüler Florian Völkl, der im Rahmen des sozialen Tages ein Praktikum am Forstbetrieb Fichtelberg absolviert. Betreut wurde er bei den Bayerischen Staatsforsten von Ausbilder Ewald Vogel und Azubi Christian Schneider (v.l.n.r.)
von Externer BeitragProfil

Im Rahmen eines Praktikantenprojekts besuchte ein Schüler der Wunsiedeler Sigmund-Wann-Realschule den Forstbetrieb Fichtelberg und bekam dort Einblick in das Berufsbild „Forstwirt“. Zugleich unterstützt er damit ein Hilfsprojekt in Afrika.

Im Wald arbeiten, statt Schulbank drücken – das stand in der vergangenen Woche für Florian Völkl aus Mehlmeisel am Lehrplan. Der junge Mann besucht die Sigmund-Wann-Realschule in Wunsiedel. Dort absolvieren die Schüler einen sozialen Tag. „Dabei schnuppern sie in die Arbeitswelt und erhalten wichtige Impulse für ihre spätere Berufswahl.“ erklärte Beratungslehrer Kay Tauscher den Hintergrund für die Aktion. „Mit der Praktikumsvergütung und weiteren Spenden unterstützen wir ein Hilfsprojekt in Afrika.“

Florian Völkl hatte sich den Forstbetrieb in Fichtelberg als Praktikumsstelle ausgewählt. Bei Ewald Vogel war er dort in besten Händen. „Praktikanten sind bei uns immer willkommen“ versprach der Ausbilder. „Wir bieten interessierten Schülerinnen und Schülern regelmäßig einen Einblick in das Berufsleben und zeigen ihnen unsere Arbeit.“

Gemeinsam den Auszubildenden des Forstbetriebs kletterte Florian Völkl im Wald am Ochsenkopf über Felsen und umgebrochene Baumstämme. Dabei legten sie Schneisen im Wald an und markierten vom Borkenkäfer befallene Bäume, die später gefällt werden und Platz machen für neue Bäume – eine anstrengende, aber auch lehrreicher Tag für Florian und zugleich eine tolle Hilfsaktion für Bedürftige in Afrika.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.