22.07.2021 - 10:53 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Spenden für Tafel und Flutopfer: Frauenbund Fichtelberg zeigt sich spendabel

Spendenübergabe des Frauenbunds Fichtelberg: Tafel-Vorsitzende Ingrid Heinritzki-Martin (Mitte) bedankte sich für die großzügige Spende, die ihr Zweite Vorsitzende Heidi Lechner (links) und Schatzmeisterin Petra Markhof (rechts) übergaben.
von Gisela KuhbandnerProfil

Vielseitige Veranstaltungen und Aktionen hatte der örtliche Katholische Frauenbund im vergangenen und jetzigen Jahr geplant. Aber: Corona machte allem einen Strich durch die Rechnung. Wenigstens aber konnte der Verein viel Gutes tun, helfen, wo Not am Mann oder an der Frau ist – und das gleich zweifach: So half die Gruppe den Flutopfern mit Sachspenden im Wert von 1500 Euro, die, organisiert vom Mitterteicher Autohaus Krause, per Lkw unverzüglich in Krisengebiete geliefert wurden. Zudem unterstützte der Verein im Rahmen der Edeka-Spendentüten-Aktion mit 500 Euro die Tafel Bayreuth, wobei der Betrag je zur Hälfte für Lebensmittel und Hygieneartikel verwendet wird. Tafel-Vorsitzende Ingrid Heinritzki-Martin bedankte sich vor Ort überaus herzlich für die großzügige Spende, die ihr zweite FB-Vorsitzende Heidi Lechner und FB-Schatzmeisterin Petra Markhof übergaben.

Spendenübergabe des Frauenbunds Fichtelberg: Zweite Vorsitzende Heidi Lechner, Nadine Krause vom gleichnamigen Autohaus, die die Aktion ins Leben rief, und Schriftführerin Barbara Reichenberger.
Spendenübergabe des Frauenbunds Fichtelberg mit Zweiter FB-Vorsitzender Heidi Lechner, FB-Schatzmeisterin Petra Markhof und FB-Schriftführerin Barbara Reichenberger.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.