26.05.2019 - 14:50 Uhr
FichtelbergOberpfalz

TSV um ein Ehrenmitglied reicher

Vorsitzender Thomas Reichenberger legte nicht nur einen Bericht über die wichtigsten Ereignisse beim TSV Fichtelberg vor. In der Jahreshauptversammlung ehrte er auch zahlreiche Jubilare.

Vorsitzender Thomas Reichenberger (rechts) dankt Ehrenmitglied Karl Heinz Glaser, Andreas Bauer, Christian Markhof, Bettina Pickert, Edgar Kolb und Rudolf Bauer mit Urkunden.
von Gisela KuhbandnerProfil

In seiner Rückschau erinnerte Thomas Reichenberger an das 25. Jubiläum der erfolgreichen Damenmannschaft im Juni 2018. Zur Kirchweih habe die Jugend am Rathaus einen Kirwa-Baum aufgestellt, der Kirwa-Tanz bescherte dem TSV mit seinen 236 Mitgliedern eine volle Halle. Dies galt auch für die Info-Veranstaltung "Bürger informieren Bürger" im Oktober sowie die Bürgerversammlung im November. Der "Kleine Weihnachtsmarkt" sei erneut ein schönes Ereignis in Fichtelberg gewesen. Von einem guten Besuch sprach der Vorsitzende auch bei der Faschings-Disco. In der Sparte Fußball sind aktuell im Seniorenbereich zwei Herrenmannschaften und ein Damenteam im Spielbetrieb. Bei den Herren besteht seit sieben Jahren ein Spielgemeinschaft mit dem TSV Mehlmeisel. Als Tabellenführer ist für die "Erste" der Aufstieg in die A-Klasse möglich. Die Damen der SG Fichtelberg-Kulmain belegen in der Bezirksliga Oberfranken derzeit Rang sechs. Im Jugendbereich laufen nur die D-, E- und F-Junioren sowie die Mini-Kicker zu Spielen auf. Die Frauen-Gymnastikgruppe trifft sich nach wie vor jeden Mittwoch in der Halle.

Nach dem Kassenbericht von Amanda Markhof erhielten Sebastian Kolb, Mario Sebald und Birgit Zuber Auszeichnungen für 25 Jahre Treue. 40 Jahre sind es bei Rudolf Bauer und Edgar Kolb. 60 Jahre gehören Betty Haas, Ruth Krug, Christian Markhof, Bettina Pickert, Maria Sebald und Karola Walter dem TSV an, auf gar 70 Jahre blickt Lieselotte Schmelzer zurück.

Eine besondere Auszeichnung erhielt Karl Heinz Glaser. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste für den Verein ernannte ihn Reichenberger zum Ehrenmitglied. Glaser ist seit seiner Kindheit dem Verein verbunden, war in den verschiedensten Sparten tätig und leitete bis 2018 vier Jahre den TSV.

Abschließend dankte der Vorsitzende den Jubilaren für die Treue und bei den Helfern für ihre Unterstützung. Allerdings wünschte er sich, dass die Turnhalle als Ort des Sports mehr genutzt werde, Interessierte könnten hier Tischtennis, Federball oder sonstige Gymnastik betreiben. Die Halle stehe offen für alle Arten des Breitensports.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.